Bildung
Neuer Besucherrekord bei der "Kick Start – Aktivmesse"

Pflichtschulinspektorin Barbara Bergner (li.) und der Feldkirchner Vizebürgermeister Siegfried Huber (2.v.re.) machten sich selbst ein Bild
27Bilder
  • Pflichtschulinspektorin Barbara Bergner (li.) und der Feldkirchner Vizebürgermeister Siegfried Huber (2.v.re.) machten sich selbst ein Bild
  • Foto: Friessnegg
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

Bereits zum 6. Mal in Folge wurde der Stadtsaal Feldkirchen zum "Messegelände" für Bildung.

FELDKIRCHEN (fri). Im Auftrag des Arbeitsmarktservice (AMS) und des Landes Kärnten organisierte die Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten (BBOK) heuer bereits zum 6. Mal in Folge die „Kick Start – Aktivmesse für Schüler“ im Stadtsaal Feldkirchen. Die BBOK wird finanziert durch das AMS und das Land Kärnten mit Unterstützung der Industriellenvereinigung (IV).

350 Schüler und 150 Eltern erreicht 

11 Schulklassen folgten der Einladung und besuchten die Messe am Vormittag, um sich über ihre Möglichkeiten nach der 8. Schulstufe zu informieren. In Kleingruppen erkundeten die Mädchen und Burschen das Angebot der weiterführenden Schulen und beratenden Institutionen. Neben Informationen, boten einige Aussteller auch Praktisches zum Ausprobieren an. Es wurde zum Beispiel: Sushi mit Kärntner Fisch zubereitet (KTS Villach), gelötet (PTS Feldkirchen), Insekten mikroskopiert (HBLA Pitzelstätten) mit einem 3D-Drucker gedruckt (HTL Mössingerstraße),
Visitenkartenhalter aus Kunststoff hergestellt (HTL Lastenstraße) sowie
Cocktails gemixt (HLW St. Veit) sowie ein „Erste-Hilfe-Dummy“ in die stabile Seitenlage gebracht (Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege)
uvm.

Neuer Besucherrekord

Am Nachmittag war die Messe kostenlos für Eltern und Interessierte geöffnet und es konnte ein Besucherrekord von 150 Eltern verzeichnet werden. In Gesprächen mit Lehrpersonen und Schülerinnen und Schülern der ausstellenden weiterführenden Schulen konnten sich Eltern gemeinsam mit ihren Kindern über unterschiedlichste Schulformen, Ausbildungsrichtungen und fachliche Vertiefungen informieren.

Gutes Konzept

Ebenfalls zu Gast auf der "Kick Start" war die Pflichtschulinspektorin Barbara Bergner: „Es ist ein cleveres und gut durchdachtes Konzept. Die Schülerinnen und Schüler werden durch den Berufsorientierungs-Unterricht in der Pflichtschule vorbereitet, besuchen im Klassenverband die Messe und haben die Möglichkeit gleich am Nachmittag im Beisein ihrer Eltern ihre Bildungsinteressen zu vertiefen.“

Zur Sache

Zielgruppe – Schüler und Eltern: Neue Mittelschule Feldkirchen / Reformpädagogische Neue Mittelschule Feldkirchen / Neue Mittelschule Nockberge Patergassen / BRG Feldkirchen & Neue Mittelschule Moosburg
Insgesamt wurden bei dieser Messe ca. 350 Schülerinnen und Schüler und 150 Eltern erreicht.
Aussteller: 18 Weiterführende Schulen stellten ihr Angebot vor, 6 Institutionen informierten allgemein über Ausbildung und Beruf.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen