Es ist kein Wunder, dass der Rio so gut ankommt

Seit September 2011 erhältlich: Beim Euro NCAP Crashtest wurde der Kia Rio mit der Bestnote (5 Sterne) bewertet
  • Seit September 2011 erhältlich: Beim Euro NCAP Crashtest wurde der Kia Rio mit der Bestnote (5 Sterne) bewertet
  • Foto: Kia
  • hochgeladen von Erich Hober

Kia hat in Bezug auf Fahrqualität in den letzten Jahren stark aufgeholt. Fahrgefühl und Handling sind auch beim neuen Kia Rio nicht zu verachten. Sowohl innen als auch außen hat der Rio eigentlich alles, was ein Fahrzeug seiner Klasse haben muss.

Den Rio gibt es als Drei- und Fünftürer. Der Kühlergrill fügt sich nahtlos in die designorientierte Modellpalette ein. Apropos Palette: Für die Motorisierung steht eine große Auswahl an Benzin- und Dieselmotoren zur Verfügung – von 70 bis 90 PS. Weil nicht nur PS für den Kauf ausschlaggebend sind, sondern auch Komfort, hier ein wichtiges Merkmal: Der Radstand wurde im Vergleich zum Vorgänger um sieben Zentimeter erweitert. Das soll nicht nur Insassen, sondern auch Gepäck (je nach Ausführung 292 bis 390 Liter) mehr Raum bieten.
Die Ausstattung bewegt sich auf Premium-Niveau und reicht von Klimaautomatik (mit Cluster Ionizer, der die ausgewählte Temperatur konstant hält, auch bei sich verändernden äußeren Bedingungen) bis zu einem hochwertigen Audiosystem. Ausstattungsabhängig kann sogar das Lenkrad beheizt werden (natürlich für die kalten Tage).

Leicht und sicher fahren
Das Cockpit ist ergonomisch gestaltet, was das Fahren erleichtert – ebenso auch lange Fahrten ob des geräumigen Interieurs. Sicherheit im Rio gewährleisten das Fahrzeugstabilitätsprogramm (erhöht Stabilität beim Bremsen), Berganfahrhilfe, aktive Notbremsleuchten, Parksensoren hinten, sechs Airbags und optional ein Reifendruck-Kontrollsystem. Kein Wunder also, dass seit 2005 vom Rio weltweit 860.000 Einheiten verkauft wurden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen