Scénic: Eine Sache für den „Vernunftkäufer“

Zwei Neue: Renault Scénic und Grand Scénic sind seit Jahresbeginn am Markt
  • Zwei Neue: Renault Scénic und Grand Scénic sind seit Jahresbeginn am Markt
  • Foto: Renault
  • hochgeladen von Erich Hober

Die neuen Renault-Modelle Scénic und Grand Scénic sind seit Jahresbeginn am Markt. Mit, oder besser gesagt, in ihnen verpackt sind die neuen, effizienten Triebwerke der Energy-Motorenfamilie. Damit wollen die Franzosen nicht nur bei Elektromobilität eine Vorreiterrolle übernehmen, sondern auch im Bereich der Verbrennungsmotoren – Stichworte: Effizienz, Verbrauchssenkung, Emissionsreduktion.

Zum serienmäßigen Energy-Paket zählen unter anderem Start-/Stopp-Automatik sowie das Generatormanagement zur Rückgewinnung von Energie beim Bremsen und im Schubbetrieb. Dank intelligentem Thermo-Managements kommen Triebwerke schneller auf Betriebstemperatur.

Energy dCi 110
Schlagwort ist die Weiterentwicklung des 1.5 dCi-Turbodiesels. Dadurch mutieren die Modelle zu den sparsamsten Kompaktvans. Laut Werksangabe genügen 4,1 Liter Kraftstoff für 100 Kilometer, was einer Verbrauchsreduzierung von 12 Prozent entspricht. Zusammen mit dem Energy dCi 130 Aggregat (4,4 l/100 km) sind für Scénic und Grand Scénic zwei Triebwerke verfügbar, die im kombinierten Verbrauch Maßstäbe setzen sollen.
Ab Frühjahr ist mit dem Energy TCe 115 Aggregat der erste Benziner der Energy-Familie erhältlich. Der Turbomotor mit 1,2 Liter Hubraum soll nur 5,8 Liter/100 km benötigen.

Der Aufpasser im Scénic
Erstmals wird auch ein Visio-System angeboten. Das kamerabasierte System beinhaltet Spurhalte- und Fernlicht-Assistent. Bei Verlassen der Fahrspur warnt ein akustisches Signal. Serienmäßig: Berganfahrhilfe, für den feinen Ton sorgt ein Soundsystem von Bose.

Die neue Generation des Scénic erkennt man an der Gestaltung der Frontpartie. Das Erscheinungsbild wird durch LED-Tagfahrlichter geschärft. Die modifizierte Heckansicht betont den Charakter. Je nach Ausstattung komplettieren Karosserie- und Anbauteile in Glanz-Schwarz sowie Chromelemente an Front, Hackklappe und Seitenschutzleisten den optischen Auftritt.

Autor:

Erich Hober aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.