HCK ist aus dem Rennen für obere Play-Offs

HCK-Trainer Michael Pontasch haderte mit Kontertoren, die sein Team durch fehlende Disziplin erhielt
  • HCK-Trainer Michael Pontasch haderte mit Kontertoren, die sein Team durch fehlende Disziplin erhielt
  • Foto: Valentin
  • hochgeladen von Erich Hober

In der 15. Runde der Handball-Bundesliga musste der HC Kelag Kärnten gegen Tabellenführer St. Pölten eine 31:36-Niederlage hinnehmen. Über weite Strecken konnten die Kärntner mit den Niederösterreichern gut mithalten. Zahlreiche eingefahrene Konter trugen jedoch zur Niederlage bei. Trainer Michael Pontasch: "Solange wir diszipliniert gespielt haben, konnten wir gut mithalten. Wenn die Disziplin fehlte, haben wir aus Kontern Tore erhalten."

Mit dieser Niederlage ist für den HCK der Zug um die oberen Play-Offs abgefahren. Das nächste Spiel bestreitet der HC Kelag Kärnten am 15. Jänner auswärts bei UHC Stockerau.

Autor:

Erich Hober aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.