Inoue-Ha Feldkirchen
Karatekas und eine Saison (fast) ohne Wettkämpfe

Regelmäßig im Training: Laura Verschnig, Patrick Valet und Sarah Flaschberger bereiten sich seit Mai wieder auf ihre nächsten Wettkämpfe vor.
  • Regelmäßig im Training: Laura Verschnig, Patrick Valet und Sarah Flaschberger bereiten sich seit Mai wieder auf ihre nächsten Wettkämpfe vor.
  • Foto: Inoue Ha
  • hochgeladen von Stefan Plieschnig

Schwieriges Jahr für die Karatesportler von Inoue-Ha Feldkirchen: Patrick Valet und Co hoffen auf eine Rückkehr der Wettbewerbe im November.

FELDKIRCHEN. Mit großen Erfolgen können die Karatekas von Inoue-Ha Feldkirchen heuer nicht dienen. Grund dafür sind aber keinesfalls schlechte Leistungen, sondern Corona. "Ich wäre heuer im Weltcup, bei der Europameisterschaft und bei der Weltmeisterschaft dabei gewesen. Alles wurde abgesagt", blickt Patrick Valet frustriert auf die Saison zurück.

Großereignisse abgesagt

Während des Lockdowns habe er sich im eigenen Garten fit gehalten, seit Mitte Mai wird im Verein wieder trainiert. Eine Perspektive auf Wettkämpfe gab es lange nicht. "Man muss sich selbst motivieren und sich kleine Ziele setzen", so Valet, der seinen letzten Wettkampf im Feber bestritten hat. Für die Großereignisse, die nicht stattfinden konnten, gibt es keine Ersatztermine. Die nächste EM ist etwa für Mai 2021 angesetzt. Dafür müsse sich Valet aber wohl wieder neu qualifizieren. 

Auswirkungen auf den Verein

Auch die Bewerbe auf nationaler Ebene wurde allesamt abgesagt, sowohl in der allgemeinen Klasse als auch im Nachwuchs. "Man gewinnt in dieser Zeit keine neuen Mitglieder für den Verein, auch die Trainingsbeteiligung geht stark zurück. Viele Eltern hatten Angst ihre Kinder zum Training zu schicken", so Valet. Wie stark sich die Corona-Pandemie auf den Feldkirchner Verein Inoue-Ha auswirkt, werde man erst nächstes Jahr bei den Mitgliedsbeiträge sehen, so Valet: "Schon heuer sind uns einige Einnahmen abgegangen. An Förderungen hat uns die Gemeinde unterstützt. Vom Land haben wir für unser Sommertraining eine Förderung bekommen."

Länderkampf im November

Der positive Lichtblick für die Kampfsportler: Am 1. November soll nach langer Zeit wieder ein Wettkampf stattfinden. Patrick Valet wird bei einem Länder-Vergleichskampf mit Deutschland in Salzburg teilnehmen. "Ich hoffe natürlich, dass dieser Bewerb stattfindet und es endlich wieder einen Wettkampf gibt", meint Valet. Eine Woche später am 7. November soll es dann auch für die Nachwuchs-Athleten wieder losgehen. Bei den Austrian Junior Open – ebenfalls in Salzburg – sind für die Feldkirchner Sarah Flaschberger, Hannes Köstenbaumer und Laura Verschnig dabei. Die Staatsmeisterschaften sind für 22. November terminisiert.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen