Geschäfts-Eröffnung
"Hannis Krendlerei" in Feldkirchen

In "Hannis Krendlerei" werden alle Nudel per Hand gemacht. Johanna-Maria Niederbichler und Florian Ruppitsch
8Bilder
  • In "Hannis Krendlerei" werden alle Nudel per Hand gemacht. Johanna-Maria Niederbichler und Florian Ruppitsch
  • Foto: Friessnegg
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

Mit "Hannis Krendlerei" hat sich Johanna-Maria Niederbichler den Wunsch nach Eigenständigkeit erfüllt.

FELDKIRCHEN (fri). Schon gleich nach Abschluss der Tourismusschule in Villach wusste Johanna-Maria Niederbichler, dass sie früher oder später ihre "eigene Frau" sein wollte.
Bis dahin sollten aber noch einige Jahre ins Land ziehen und die Feldkirchnerin zog durch die Welt, um in verschiedenen Gastronomie- und Tourismus-Betrieben Erfahrungen zu sammeln.

Absolutes Lieblingsessen

"Ich wollte zuerst den richtigen Partner finden und dann durchstarten", schildert die 24-Jährige. Das ist ihr nun gelungen. Gemeinsam mit dem gelernten Koch, dem 27-jährigen Florian Ruppitsch, hat sie in der Feldkirchner Bahnhofstraße (ehemals Leder Lackner) kürzlich "Hannis Krendlerei" eröffnet. Und in diesem Fall ist Nomen tatsächlich Omen, denn in der kleinen Manufaktur dreht sich alles um Nudel. "Ich liebe Nudel", gesteht Niederbichler, "und könnte jeden Tag welche essen."
Darum werden in ihrer "Krendlerei" neben pikanten Variationen – Kärntner Kasnudel, Fleisch-, Spinat- oder Tomaten-Mozzarella-Nudel – auch süße Versuchungen – Kletzen, Heidelbeer- oder Apfelnudel – hergestellt. Alles von Hand, versteht sich. 

Produkte der Region

"Wir legen Wert darauf, dass wir ausschließlich regionale Rohstoffe für unsere Nudel verwenden und bieten auch glutenfreie Nudel oder vegane Alternativen an", sagt Niederbichler. "Der Teig wird ohne Ei zubereitet und ist daher ohnehin vegan und für glutenfreie Nudel wird entsprechendes Mehl verwendet", ergänzt Ruppitsch. Täglich werden im rund 85 Quadratmeter großen Verkaufs- und Produktionsraum die Nudel frisch gemacht.

Sonderwünsche werden erfüllt

"Die fertigen Nudel werden unmittelbar nach Fertigstellung schockgefrostet und danach verpackt", erklären die Jungunternehmer den Ablauf. "Natürlich halten wir uns bei der Herstellung an Rezepte, da wir aber naturbelassene Rohstoffe verwenden, kann es durchaus sein, dass es geschmackliche Abweichungen gibt. Schließlich haben wir keine industrielle Fertigung, sondern setzen unsere Hände ein", schmunzeln die beiden und krendeln fleißig weiter. Größere Mengen oder Sonderwünsche werden gerne entgegengenommen. "Wir haben auch noch andere Ideen im Hinterkopf, aber immer schön der Reihe nach. Ein Fuß vor den anderen", nehmen Niederbichler und Ruppitsch die Herausforderung an.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen