20.10.2014, 14:17 Uhr

Minus beim Kauf von E-Mopeds

Nur 23 E-Mopeds und Leichtmotorräder mit E-Motor wurden heuer in Kärnten in den ersten neun Monaten neuzugelassen, um 14 weniger als zur gleichen Zeit des Vorjahres, informiert der VCÖ. Dabei sei die Schadstoffbilanz der E-Mopeds deutlich besser als der herkömmlichen Mopeds, die zudem sehr laut seien. Der VCÖ fordert für Mopeds strengere Abgas-Grenzwerte sowie Lärmschutzmaßnahmen in den Städten.
Elektro-Mopeds setzen sich derzeit am Markt nicht durch, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt. In den ersten neun Monaten wurden in Kärnten 1.242 Mopeds neu zugelassen, nur 18 davon fahren mit Strom. Das ist ein Marktanteil von 1,4 Prozent. Bei den Leicht-Motorrädern (bis 125ccm) beträgt der Marktanteil gar nur 0,9 Prozent ( 5 von 545 neuzugelassenen Leicht-Motorrädern) . Im gesamten Vorjahr wurden 39 E-Mopeds und Leichtmotorräder mit E-Motor neu zugelassen, im Jahr 2012 waren es 86, im Jahr 2011 noch 137 und im Jahr 2009 sogar 190.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.