50 Jahre Gemeinde Waldenstein - ein Grund zum Feiern

59Bilder

WALDENSTEIN (pp). Im Jahr 1850 wurde in Waldenstein mit Groß-Höbarten eine eigene Gemeinde gebildet. 1968 schlossen sich Albrechts, Groß-Neusiedl, Klein-Ruprechts, Grünbach und Zehenthöf der Gemeinde an. Und dieses Jubiläum wurde ausgiebig gefeiert. Los ging es am Sonntag Vormittag mit einem gut besuchten Radio NÖ-Frühschoppen, moderiert von Thomas Schwarzmann. Laut Medienanalyse lauschten dabei über 1 Million Zuhörer den "Jungen Waldensteinern" und dem "Orchester Waldenstein" unter der Leitung von Christian Hofbauer. Am Nachmittag führte Fritz Lengauer durch den Festakt. Eine Vorstellung der Gemeinde erfolgte mit dem Film "7 Orte, 1 Gemeinde", in dem Bewohner erzahlten, warum es hier für sie so lebenswert ist. Bezirkshauptmann Stefan Grusch freute dabei besonders die Tatsache, dass die Gemeinde ohne eigenen Bauhof auskommt, was für ihn ein Zeichen der besonderen Zusammenarbeit der Gemeindebewohner sei. Auch Landesrat Ludwig Schleritzko betonte den spürbaren Zusammenhalt aller Bewohner der sieben Ortschaften. Zum Abschluss gab es für Bürgermeister Alois Strondl noch eine Überraschung. Vizebürgermeister Christian Dogl las einen Auszug aus den Tätigkeiten der fast 18-jährigen Regentschaft von Bürgermeister Strondl vor und durfte nach einem Gemeinderatsbeschluss ihm die Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Waldenstein überreichen. Sichtlich berührt und überrascht dankte Alois Strondl Wegbegleitern, Mitarbeitern, den Vereinen, vor allem der Familie und vielen mehr. Standing ovation aller Besucher für ihr Gemeindeoberhaupt als würdiger Abschluss dieses Feiertages.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen