Vortrag über Gewalt gegen Frauen

Gewalt gegen Frauen war Thema eines interessanten Vortrages in Gmünd.
  • Gewalt gegen Frauen war Thema eines interessanten Vortrages in Gmünd.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Eva Jungmann

BEZIRK. Bei einem Vortrag zum Thema „Gewalt gegen Frauen“ zeigten Chefinspektor Alois Strondl und Bezirksinspektor Manfred Huber vom Bezirkspolizeikommando Gmünd die verschiedenen Arten von Gewalt auf. Ob physische, psychische, ökonomische, soziale, sexuelle Gewalt oder Stalking – in vielen Fällen fühlen sich die Opfer schuldig und laut der Europäischen Organisation für Grundrechte werden 67% von schwerwiegenden Übergriffen gegen Frauen der Polizei nicht gemeldet. Ca. ein Drittel aller Frauen sah sich schon einmal mit körperlichen oder sexuellen Übergriffen auf ihre Person konfrontiert. Die beiden Vortragenden klärten über die Maßnahmen der Polizei und die Möglichkeit der Hilfestellung für Opfer wurden auf. Doris Schreiber, Bezirksvertreterin von „Frau in der Wirtschaft“ und Margit Weikartschläger, stv. Obfrau der „wir.niederösterreicherinnen“ im Bezirk Gmünd wiesen auf die wichtige Aufgabe der Polizei, sowohl zum Schutz, als auch in der Prävention und Aufklärung hin und betonten die Notwendigkeit, die Polizeistationen zu erhalten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen