Pro Golf Tour
Sieg für die Schweiz bei Haugschlag NÖ Open

Der Schweizer Marco Iten jubelt über den Gesamtsieg bei den Haugschlag NÖ Open 2021.
12Bilder
  • Der Schweizer Marco Iten jubelt über den Gesamtsieg bei den Haugschlag NÖ Open 2021.
  • Foto: Pilz
  • hochgeladen von Katrin Pilz

Marco Iten gewinnt vor Niklas Regner (A) und Luca Galliano (SUI).

HAUGSCHLAG. Die Pro Golf Tour machte mit den Haugschlag NÖ Open by perfect eagle zum bereits zwölften Mal Station im nördlichen Waldviertel. Der Tourspieler aus Zürich Marco Iten setzte sich gegen insgesamt 155 Konkurrenten durch und sicherte sich auf dem Platz des Golfresorts Haugschlag mit Runden von 69, 65 und 67 Schlägen - gesamt 12 unter Par -die Siegertrophäe des dritten Saison-Turniers der Pro Golf Tour.

"Es lief heute alles wie am Schnürchen", freut sich Iten über seinen ersten Turniererfolg in diesem Jahr.

Hochspannung am Finaltag

Mit dabei  waren am Finaltag nach dem Cut 54 internationale Starter, davon acht Spieler aus Österreich. Angeführt vom 52-jährigen Wiener Markus Brier, der als geteilter Gesamtdritter mit um den Sieg kämpfte, waren mit Niklas Regner (ST), Florian Schweighofer (OÖ), Maximilian Lechner (NÖ), Luca Denk (S) und Lars Namu Sarmini (NÖ) nicht weniger als fünf junge Amateurspieler im Feld. Ergänzt wurde die heimische Abordnung durch die beiden niederösterreichischen Pros Tobias Möser und Sebastian Wittmann.

Der Kampf um um die Spitze verlief dramatisch. Schon nach den ersten Holes lagen fünf Spieler mit acht unter Par voran. Das waren die beiden Schweizer Luca Galliano und Marco Iten, der Niederländer Max Albertus, der Deutsche Finn Fleer und der Franzose Dimitri Darnaud. Dahinter war das Feld sehr ausgeglichen: Fünf Spieler mit einem Schlag mehr, mit sieben unter. Gefolgt von zwei Akteuren mit sechs unter und sechs Teilnehmern mit fünf unter Par.

Im Verlaufe des Schlusstages konnten sich die beiden Schweizer lösen und gingen in Führung, aber auch die beiden Österreicher Markus Brier und der steirische Noch-Amateur Niklas Regner waren immer im Spitzenfeld vertreten. Schlussendlich setzte sich Iten mit sieben Birdies und drei Bogeys entscheidend durch und wurde mit 12 unter Par Gesamtsieger. Er kassierte damit ein Preisgeld von 5.000 Euro und war natürlich dementsprechend glücklich:

"Ich habe heuer schon beim Auftakt in Ägypten sehr gut gespielt und konnte diese Form nach Österreich mitbringen. Für uns Schweizer ist Österreich ein gutes Pflaster, hat doch im letzten Jahr Jeremy Freiburghausen gewonnen. Heute ist mir alles aufgegangen, auch der erste Tag war ähnlich, aber da sind zu wenige Birdies gefallen, dies war am Finaltag wesentlich besser."

Die mit dem Turniererfolg verbundenen 5000 Ranglistenpunkte bringen den Schweizer auf Platz 2 der Pro Golf Tour Order of Merit. Die neue Nummer 1 ist der Pole Mateusz Gradecki, der sich in Haugschlag Rang 5 mit der österreichischen Golf-Legende Markus Brier teilte. Vierter und damit bester deutscher Spieler wurde Benedict Staben.

Erfolge für Österreich

Mehr als zufrieden mit dem geteilten zweiten Platz mit Luca Galliano war der erst 22-jährige Amateur aus dem steirischen Liezen, Niklas Regner mit elf unter Par:

"Im Verlauf der drei Tage war ich mit meinem langen Spiel zufrieden, dazu kam noch, dass mir heute alles aufgegangen ist. Da mein Spiel in letzter Zeit immer sehr positiv war, plane ich hoffentlich im heurigen Sommer den Umstieg zum Pro vorzunehmen."

Aber auch Markus Brier konnte mit seinem geteilten fünften Platz mit neun unter Par mehr als zufrieden sein:

"Insgesamt war ich mit diesem Ergebnis im Hinblick auf die Vorbereitungen für die Senior Tour in den USA Ende Mai durchaus happy. Mein langes Spiel hat gut geklappt, ich habe wenige Fehler gemacht und war bis auf ein paar Kleinigkeiten immer an der Spitze dran."

Top-Leistungen von Nachwuchsspielern

Positiv waren die Leistungen der beiden Amateurspieler Luca Denk (S) und Lars Namu Sarmini (NÖ), die sich mit drei unter bzw. zwei unter Par die Ränge 25 und 33 sicherten. Nicht so gut lief es heute für Tobias Möser (NÖ) mit +2 und Platz 47, den oberösterreichischen Amateur Florian Schweighofer +3 und Rang 48, ferner Sebastian Wittmann (NÖ) +4 und Endrang 52, sowie dem niederösterreichischen Amateur Maximilian Lechner mit +5 und Platz 53.

Mit einer sehr positiven Gesamtbilanz konnte der Geschäftsführer des Golfresorts Haugschlag, Hans Geist aufwarten: "Für uns ist es immer wieder eine Freude, wenn die heimischen Jungstars zu uns kommen und sich mit der internationalen Klasse messen. Heuer hatten wir das Glück, dass Markus Brier bei uns für seine Senior Tour-Vorbereitungen spielen wollte, damit war er sehr zufrieden. Außerdem ist 'Maudi' für alle heimischen Jugendlichen ein echtes Vorbild, was viele jugendliche Golfer in diversen Gesprächen mit dem Wiener auch genützt haben. Dementsprechend gut waren auch die Leistungen unserer Nachwuchsspieler."

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 5 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen