29.08.2014, 15:27 Uhr

2. Waldviertler Museumstag am 14. September 2014

Zum zweiten Mal laden heuer wieder Museen und Schausammlungen im Bezirk Zwettl, das Zisterzienserstift Zwettl und die Firma Sonnentor zu einem gemeinsamen Museums- und Familientag ein. An jedem der 16 Veranstaltungsorte erwartet die Besucherinnen und Besucher ein buntes Programm für Jung und Alt, besonders aber für Familien. Mit einer Eintrittskarte können Sie nicht nur alle 16 teilnehmenden Museen und deren ständige Ausstellungen besuchen, sondern auch an allen Aktionen teilnehmen, welche eigens für diesen Tag vorbereitet wurden.

- Die Erdäpfelwelt in Schweiggers bietet unter anderem Führungen, Erlebnisaktionen und Kulinarik rund um den Erdapfel an.
- Das 1. Österreichische Museum für Alltagsgeschichte in Neupölla zeigt Dokumentarfilme.
- Das Greifvogelzentrum in Schloss Waldreichs bietet neben faszinierenden Flugvorführungen persönliche Führungen durch Biologen an.
- Im Stadtmuseum Zwettl kann man an Spezialführungen durch die Sonderausstellung zum Ersten Weltkrieg teilnehmen, alte Gesellschaftsspiele ausprobieren, Figuren aus Zinn oder Traumkugeln aus Wachs gießen.
- Der Museums-Lokalbahnverein Zwettl bietet unter anderem Führerstandfahrten in einer historischen Dampflok, Schienensägewettbewerb und Kulinarik an.
- In der Naturkundlichen Sammlung „Schneider“ im Zwettler Schulturm kann man an einer Rallye teilnehmen oder sich sportlich und spielerisch betätigen.
- Das Stift Zwettl bietet Spezialführungen für kleine Entdecker und Sonderführungen durch die Stiftssammlungen an.
- Die Firma Sonnentor in Sprögnitz eröffnet Einblicke in die duftende Welt von Sonnentor und bietet Kindern vielfältige Spielmöglichkeiten im Bio-Bengelchen Garten.
- Das Dorfmuseum Roiten ist mit einer geführten Wanderung zu erreichen. Sie können dort die Sonderausstellungen besuchen, auf Stelzen gehen und Lagerfeuerromantik genießen.
- Das Freilichtmuseum Kirchbach lädt zu Kunst, Kultur und Köstlichkeiten am „Kirchbacher Dorfsteig“ ein.
- Das Erlebnismuseum Schönbach und die Kloster-Schulwerkstätten bieten zahlreiche handwerkliche Aktivitäten und Führungen an.
- Im Ausstellungszentrum Josef Elter in Bad Traunstein können nicht nur die berühmten Plastiken des Künstlerpfarrers Josef Elter besichtigt werden, hier gibt es auch eine Malschule für Kinder, Musik und gemütliches Beisammensein.
- „Da stoanane Weg“, ein geologischer Kulturlehrpfad in Kottes, gibt Einblick in 900 Jahre Bergbaugeschichte von Eisenerzen, Graphit und Marmor.
- In der höchstgelegenen Burgruine Niederösterreich am Weinsberg können Sie bei Erhaltungs- und Restaurierungsarbeiten zusehen, aber auch aktiv daran teilnehmen.
- Im Holzhackermuseum in Bärnkopf sind die Besucherinnen und Besucher eigeladen Brot zu backen, an einer Rätsel-Rallye teilzunehmen oder sich mit der Zugsäge zu versuchen.
- Das Zughunde-Museum in Dorfstadt bei Schönbach zeigt in einer Ausstellung den Einsatz von Zughunden im Ersten Weltkrieg.

Das detaillierte Programm sowie die Öffnungszeiten der einzelnen Museen finden sich auf den Werbefoldern, Plakaten, in der Lokalpresse und auf dem Veranstaltungskalender im Internet.
Eintrittspreise: Erwachsene € 3,--, Kinder und Jugendliche bis zum 15. Lebensjahr haben freien Eintritt. Die Eintrittskarte kann in jedem der teilnehmenden Museen erworben werden und gilt für alle Veranstaltungen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.