06.04.2017, 10:43 Uhr

Bezirksjägertag

Ein volles Haus ca. 400 Interessierte konnte BJM Ernst Strasser am Sonntag begrüßen. Bereits am Vormittag wurde ein Wortgottedienst mit Diakon Herbert Böhm und den Gmünder Jagdhornbläsern abgehalten.

Ehrengäste: Landtagsabgeordnete Magit Göll, Bezirkshauptmann Mag Johann Böhm, Bürgermeister Reinald Schäfer und Landesjägermeister Stv. Rupert Gruber.
In den Begrüßungsansprachen von Magit Göll und BH Magister Johann Böhm kam zum Ausdruck das sie mit der Arbeit und dem Naturverständnis der Jägerschaft zufrieden sind.

Der BH betonte das er in den 14 Jahren seiner Amtszeit ein sehr gutes Verhältnis zur Jägerschaft hatte.
LJM Rupert Gruber aus Amstetten brachte die Landesweiten Abschusszahlen die im Trend zum Bezirk sind.
Großer Rückgang beim Feldhasen mit 31%.
Weiters brachte er einen Bericht zur Rehkitzrettung bei der ersten Mad mit der Drohne, die in seinen Bezirk durchgeführt wurde. Derzeit noch Finanziell Aufwendig und daher in der Breite nicht immer Anwendbar.
Anschließend wurden die Ehrenbrüche in Gold 70, Gold 60 , Gold sowie die Raubwildnadeln und Hundeführerabzeichen überreicht.
BJM Ernst Strasser berichtete die Abschußzahlen des Bezirkes Gmünd.
Rotwild mit 168 Stk. Steigend, Winterbedingt auch Schäll Schäden in den Einständen.
Rehwild gleichbleibende Bestände 2417Stk. Erlegt und 1006 Stk Fallwild.

Schwarzwild erlegt 813 Stk. das sind 26600 kg Wildfleisch. Durchschnittlich brauchen wir 32 Stunden um ein Stück Schwarzwild zu erlegen.
Füchse gleichbleiben hohe Strecke von 1365 Stück. Neue Erkenntnisse zeige das sich der Fuchsbandwurm dramatisch ausbreitet.
Rückgang bei der Stockente, konnten im Jahr 2001 noch 1853 Stk. Erlegt werden waren es im Jahr 2016 noch873 Stück.
Weitere Themen warten der Wolf und die Diskussion um den Fischotter Abschuss.
Ein weiterer Programmpunkt war die Wahl der Delegierten zum NÖLJV für 6 Jahre.
Der Vorschlag der Bezirksgeschäftsstelle wurde mit großer Mehrheit angenommen.
Bereits am Samstag wurden die Schalenwild Abschüsse von 2016 von den Bewertungs Kommissionen
Begutachtet und überprüft. Die Trophäen des Bezirkes waren im Saal zu sehen.
Der Nachmittag wurde von der Jagdhornbläsergruppe Litschau umrahmt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.