15.11.2016, 08:50 Uhr

Das Arbeiten in der FF-Einsatzleitung wurde geübt

Das Anfertigen einer Lageszizze wurde geübt. (Foto: Dominik Krenn)
BEZIRK. Vergangenen Freitag übten knapp 100 Frauen und Männer im Rahmen einer abschnittsweiten Funkübung das Arbeiten in der Einsatzleitung. Außerdem standen die Teilnehmer vor der Herausforderung sogenannte „Einsatzsofortmeldungen“ auszuarbeiten und über Funk zu übermitteln. Vorbereitet wurde die Übung von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Grünbach, wo auch eine der drei Übungsleitungen aufgebaut war. Aus Platzgründen und um den administrativen Aufwand klein zu halten, wurden die 15 Feuerwehren des Abschnittes Gmünd in drei Gruppen zusammengefasst. Die beiden anderen Übungsleitungen waren in den Feuerwehrhäusern von Groß Neusiedl und Albrechts aufgebaut. Bei der Übungsnachbesprechung im Gasthaus Wurz in Waldenstein bedankte sich Abschnittssachbearbeiter für Nachrichtendienst, Manuel Haumer, für das große Interesse und die motivierte Mitarbeit. Die nächste Funkübung ist im Frühjahr geplant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.