04.07.2017, 15:07 Uhr

Feuerwehrjugend im Wettkampf

UNTERLEMBACH (pp). Am 24.Juni 2017 wurde pararell zu dem Bezirksbewerben der Aktiven auch der 17.Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb sowie der 17.Bezirksfeuerwehrjugendbewerb in Unterlembach abgehalten.
Unter der Leitung des Bezirkssachbearbeiter Feuerwehrjugend Christian Traschl und sein Bewerterteam konnten 52 Bewerbsteilnehmer begrüßt werden.

10 und 11-jährige (Einzelbewerb)Bronze:
Dabei muss ein Schlauch ausgerollt und ein Strahlrohr angekuppelt werden.
Danach einige Hürden und Kriechtunneln bewältigt werden.
Anschließend Geräte der Feuerwehr zum passenden Bild abgelegen. Zum Schluss muss der Bewerber einen Feuerlöscher durchs Ziel bringen. Bei Silber muss zusätzlich ein Knoten angefertigt werden.

12-15 jährige (Gruppenbewerb) :
Neun Teilnehmer
Vier der neun Teilnehmer müssen eine 60m lange Schlauchleitung legen.
Weitere vier Teilnehmer müssen an zwei Spritzwänden mit Hilfe der Kübelspritze möglichst schnell fünf Liter in den Messbehälter der Spritzwand füllen.
Alle Teilnehmer müssen den Wassergraben, die Hürde, Kriechtunnel und die Laufbank überwinden.
Im Anschluss müssen noch vier verschiedene Knoten angefertigt werden.
Der Gruppenkommandant hat eine Kontroll- und eine Überwachungsfunktion.
Nach dem Hindernisbewerb folgt ein Staffellauf. Neben der Überwindung eines Leitergestells müssen noch verschiedene Hürden bewältigt werden.

Nach der Siegerverkündigung bedankte sich Bezirkssachbearbeiter Christian Traschl bei der Feuerwehr Unterlembach für die gute Zusammenarbeit. Er betonte auch wie wichtig eine Feuerwehrjugend ist: "Denn wer die Feuerwehrjugend hat, hat auch die Zukunft!" Und er wünschte den Bewerbsgruppen noch alles Gute für den 45. Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb von 6.-9. Juli in Neuhofen/Ybbs und beendete die Siegerehrung mit einem GUT WEHR.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.