29.01.2018, 10:04 Uhr

Gmünd: Schwerer Arbeitsunfall in der Agrana

(Foto: meister)
GMÜND. Am 28. 01. um 14.50 Uhr ereignete sich in der Fa. Agrana Stärkefabrik in Gmünd ein schwerer Arbeitsunfall. Ein 45-jähriger Mann aus der Gemeinde St. Martin war mit Arbeiten in der Sirup-Herstellungsanlage beschäftigt. Als er eine Rohrleitung abmontieren wollte, musste er einen Schraubverschluss öffnen. Durch den Restdruck im Leitungssystem spritzte etwa 70-80 Grad heißer Sirup aus der Leitung und traf den Arbeiter am Oberkörper. Ein Arbeitskollege leistete dem Verletzten sofort Erste Hilfe und setzte die Rettungskette in Gang. Der schwerverletzte Arbeiter wurde mittels Rettungshubschrauber in das AKH Wien verbracht. Fremdverschulden an dem Unfall kann ausgeschlossen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.