01.12.2017, 09:18 Uhr

Klein Radischen: Scheune fing Feuer, Brand griff auf Wohnhaus über

Der Schuppen dürfte durch den Brand weitgehend zerstört worden sein. (Foto: privat)

Alle Hände voll zu tun hatten sieben Wehren beim Brand eines Schuppens, der aufs Wohnhaus übergriff.

KLEIN RADISCHEN. Am 30. 11.bemerkte eine Nachbarin um 20:08 Uhr den Brand in einem Schuppen in Klein Radischen und verständigte die Feuerwehr. Die Hausbewohnerin war mit ihrem Lebensgefährten und ihrem Kleinkind zum Brandzeitpunkt nicht zu Hause. Beim Eintreffen der Polizeistreife um 20:17 Uhr stand die Scheune bereits in Vollbrand und der Brand griff rasch auf das angebaute Wohnhaus über. Insgesamt sieben Wehren mit 14 Fahrzeugen und 70 Florianis kämpften gegen die Flammen. Im Zuge der Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann durch einen Sturz am eisglatten Boden leicht verletzt. Die genaue Brandursache ist derzeit noch unbekannt. Zur Unterstützung der Brandursachenermittlung wurde vom Bezirksbrandermittler das LKA NÖ angefordert. Die Scheune wurde zerstört, das schwer beschädigte Wohnhaus ist unbewohnbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.