Herbstkonzert des MV Gaspoltshofen verursachte Gänsehaut

2Bilder

GASPOLTSHOFEN. Beim musikalischen Jahreshöhepunkt, dem Herbstkonzert, zeigte der Musikverein Gaspoltshofen seine klangvolle Bandbreite. Seit 1992 bereits eine beliebte Tradition, lockte das Konzert auch heuer wieder zahlreiche Zuhörer und Musikbegeisterte in den neu renovierten Turnsaal Gaspoltshofen. Unter Leitung von Kapellmeister Alois Papst wurde dem Publikum ein abwechslungsreiches und mitreißendes Programm geliefert.

Gänsehautmomente in Gaspoltshofen

„Besonders unter die Haut ging mir 'Fünf Minuten vor Zwölf' – Gänsehaut pur!“, so einer der begeisterten Zuhörer. Eine Meinung, die als Feedback mehrmals vernehmbar war. Das Stück von Udo Jürgens wurde interpretiert von Johann Reiter aus Pattigham. Das Lied, das die Umweltpolitik zum Thema macht, war einer der ergreifendsten Höhepunkte des Abends.

Sieben neue Gesichter bereichern mit jugendlichem Wind den Musikverein und feierten beim vergangenen Konzertwochenende ihr großes Debut. Durchs Programm führte mit treffenden Worten und viel Witz Konsulent Walter Egger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen