15.07.2017, 12:27 Uhr

Feuerwehr-WM: Silber für FF Stillfüssing und FF Unterstetten

Die Damen der Bewerbsgruppe der FF Unterstetten freuen sich mit ihren Fans über den Erfolg. (Foto: Franz Schobesberger/Agentur FSM - Fotografie & Werbeagentur)

Bei der Feuerwehr-Weltmeisterschaft in Villach holte sich die Bewerbsgruppen aus Waizenkirchen und Tollet jeweils einen zweiten Platz.

WAIZENKIRCHEN, TOLLET. Bei der Feuerwehr-Weltmeisterschaft rangen 76 Gruppen aus 17 Nationen – darunter acht Bewerbsgruppen aus Österreich – um die Stockerlplätze. Hart und lange hatte die Damenbewerbsgruppe der FF Unterstetten für die Wettkämpfe in Villach trainiert. Mit Erfolg: Sie durfte die Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Den Löschangriff meisterten die Damen mit 37,05 Sekunden, den Hindernis-Staffellauf mit 62,37 Sekunden – ohne Fehler. Knappes Ergebnis: Es fehlten nur 0,24 Sekunden zum Weltmeistertitel.

Silber auch für FF Stillfüssing

In der "Königsdisziplin A" kämpfte die Bewerbsgruppe der FF Stillfüssing: Mit 418,73 Punkten und 28,86 Sekunden konnte sie sich den zweiten Platz sichern, den ersten holten sich ganz knapp die Kollegen der Bewerbsgruppe St. Martin/Mühlkreis mit 419,93 Punkten. Mit einer Zeit von 28,16 Sekunden brachen die Mühlviertler sogar den Weltrekord von 2013 (28,5 Sekunden). Von den Daheimgebliebenen wurde die Bewerbsgruppen ordentlich gefeiert. Weitere Fotos auf

Fotos Empfang FF Stillfüssing: Josef Pointinger/BezirksRundschau
Andere Fotos: siehe Nachweis am Bild
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.