Die Region trauert um Anton Kirchmair

Ein großer Moment für einen großen Bürger der Region: Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Birgitz im Jahr 2004!
3Bilder
  • Ein großer Moment für einen großen Bürger der Region: Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Birgitz im Jahr 2004!
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Der Schock und die Trauer sind nicht nur in Birgitz spürbar – die ganze Region zeigt sich bestürzt: Der Birgitzer Alt-Bürgermeister Anton Kirchmair ist am Samstag im 64. Lebensjahr plötzlich und unerwartet an den Folgen eines Herzinfarkts verstorben.

Sein Nachfolger, Bgm. Luis Oberdanner, zeigt sich vom Ereignis, das er teilweise selbst miterlebt hat, zutiefst betroffen: „Ich habe Toni Kirchmair am Morgen dieses Tages noch beim Schneeschaufeln gesehen. Nichts hat auf ein derart tragisches Ereignis hingewiesen. Am Nachmittag war ich im Liftstüberl, als plötzlich bei seinem Hof Rettung und Notarzt vorgefahren sind. Ich habe natürlich sofort Nachschau gehalten, weil ich an einen Unfall dachte und daran, vielleicht helfen zu können!“

Rettungskette funktionierte

Anton Kirchmair war an diesem Nachmittag mit Arbeiten im Tennen beschäftigt und brach plötzlich zusammen. Die Rettungskette funktionierte perfekt – ein zufällig vorbeifahrender Arzt hatte das Szenario beobachtet und war sofort zu Hilfe geeilt. Während Rettung und Notarzt alarmiert wurden, hatte der Arzt sofort Reanimationsmaßnahmen eingeleitet. Nach Eintreffen der Rettungskräfte kämpften sie gemeinsam – schließlich mussten die Maßnahmen eingestellt werden.

„Das Ableben von Anton Kirchmair hinterlässt eine große Lücke in unserem Dorf,“ so Bgm. Luis Oberdanner. Zutiefst betroffen zeigt sich auch Planungsverbandsobmann Bgm. Rudolf Nagl aus Axams: „Toni Kirchmair war nicht nur langjähriger Bürgermeister, sondern auch mein Vorgänger als Regionsobmann, wie diese Position damals genannt wurde. In sämtlichen Funktionen, die er bekleidet hat, war er stets ein harter Verhandlungspartner, aber auch ein Mann mit Handschlagqualität, auf dessen Wort zu 100 Prozent Verlass war. Anton Kirchmair war ein Mann, der nicht nur die Gemeinde Birgitz, sondern auch die Region nachhaltig geprägt hat. Ich kann noch gar nicht richtig fassen, was hier geschehen ist!“

Fassungslos äußert sich auch der Götzner Alt-Bürgermeister Werner Singer, jahrelanger Bürgermeister-Kollege des Verstorbenen, zu den Geschehnissen: „Es ist einfach nicht zu glauben. Wir hatten auch nach unseren Pensionierungen noch das allerbeste Verhältnis, haben uns angeregt über die Geschehnisse in unserer Region unterhalten und vieles mehr. Ich glaube, er wird nicht nur mir sehr fehlen.“

24 Jahre Bürgermeister

Anton Kirchmair fungierte als VP-Politiker von 1974 bis 1980 als Vizebürgermeister, ehe er das Amt des Ortschefs übernahm. Ganze 24 Jahre lang leitete er die Geschicke des kleinen Ortes und amtierte daneben jahrelang als Vorsitzender des Regionsausschusses, dem Vorgängergremium des heutigen Planungsverbandes. Am 20.10.2004 wurde Kirchmair für seine Verdienste mit der Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Birgitz ausgezeichnet. Die Beisetzung findet am 25.1. um 14.30 Uhr in Birgitz statt.

Anton Kirchmair hinterlässt seine Gattin und zwei Kinder, denen in diesen Stunden das Mitgefühl gilt.

Die Region Westliches Mittelgebirge hat am Samstag, dem 21.1.2012 eine große Persönlichkeit verloren!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen