Muttertagsgeschenke: Einfach und genial

6Bilder

Oft werden sie unterschätzt: Die kleinen Gesten im Leben, die die meisten Mütter sehr zu schätzen wissen. Eine einfache Konfitüre, ein Teelichthalter, ein Kuchen, ein Sorbet ,ein Kräuteröl oder ein fruchtiger Cocktail – oft sind die hausgemachten, Kleinigkeiten schöner als das Rennen ins Restaurant, in dem es ohnehin keinen Platz gibt, wenn man nicht reserviert hat. Auch große Pläne, wie das selbstgemachte Fünf-Gänge-Menü für die Mutter, enden oft damit, dass diese selbst mit anpacken muss, wenn die Familie nicht hungrig bleiben soll.
Die Rezepte und Geschenke, die wir hier gesammelt haben, sind nicht nur einfach zum selber Nachmachen, sondern sind auch praktisch und kosten nicht viel. Auch kleine Kinder oder Leute, die glauben, sie seien für so etwas zu ungeschickt, können unsere Tipps befolgen.

Rundum verwöhnen

Was gibt‘s besseres, als ein Sorbet, wenn es draußen heiß ist? Wir haben ein Rezept gefunden, das nicht nur super schmeckt, sondern auch ganz einfach zubereitet wird. Mütter, die gerne ihre Zeit auf der Terrasse oder am Balkon verbringen, werden sich über die hübschen Teelichtbehälter freuen. Nach dem Mittagessen kann man dann gemeinsam den Kuchen verputzen, den auch der tollpatschigste Papa nachmachen kann. Der erfrischende Cocktail mit Milch, Zitrone und Vodka gehört dann aber ganz alleine der Mama – bei schönem Wetter unter einem hübschen Laubbaum im Liegestuhl serviert. Also nichts, wie ran: Die Zutaten sind in fast allen Lebensmittelgeschäften zu bekommen.

DAS DESSERT

Becherkuchen

Mit Joghurt und Nüssen
Zutaten: 1 Becher Joghurt, 2 Becher Mehl, 1 Becher Zucker, 1 Becher Öl, 2 Eier, 1 Pkg. Vanillezucker, 1 Pkg Backpulver, Fett und Mehl für die Form
Zubereitung: ie Zutaten mischen, in eine runde Springform füllen. und auf mittleren Schiene 45 - 60 Min. bei 160 - 180°C backen.
Hinweis: Hier darf man kreativ werden: Haselnüsse, Mohn oder Früchtestücke dürfen auch in den Kuchen. – dafür muss dann weniger Mehl verwendet werden. Mit Schlagobers und Erdbeeren schmeckt er ebenfalls super!

FÜR SOMMERNÄCHTE

Teelichtbehälter

Wiederverwertet und schön
Das braucht's: Leeres Gurkenglas, Serviette mit schönem Motiv, Pinsel und Serviettenkleber.
So wird's gemacht: Das Papier vom Gurkenglas nehmen, säubern und die oberste Schicht der Serviette abtrennen. Diese mit Pinsel und Kleber von Innen nach außen an das Glas kleben.
Hinweis: Der Lack braucht mindestens 30 Minuten zum Trocknen. Dieses Geschenk nimmt nicht viel Zeit in Anspruch.

PRAKTISCH & SCHNELL

Kräuteröl

Ein schnelles Mittagessen
Zutaten: Gutes Olivenöl, Knoblauch, getrocknete italienische Kräuter, Chilliflocken
Zubereitung: Knoblauch durch die Presse drücken und alles in einer Schale zusammenmischen. Danach mit einem Trichter in ein schönes Glas füllen.
Hinweis: Funktioniert aber auch fabelhaft mit Kräuter der Provence oder ohne Knoblauch und Chilli.

OMA "RELAUNCHED"

Ingwer-Schleckerei

Perfekte Kombi: Apfel und Ingwer
Zutaten: 1 Kg Apfel, 150 g Ingwer, Zitronensaft nach Geschmack, 500 g Gelierzucker 2:1, 200 ml Apfelsaft
Zubereitung: Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Ingwer schälen und auch in kleine Würfel schneiden. Alles zusammen in einem Topf aufkochen, danach heiß in Einmachgläser füllen.
Hinweis: Statt Apfelsaft kann man auch Apfelwein benutzen.

FRUCHTIG & SÜSS

Erdbeer-Sorbet

Schmeckt und ist gut für die Figur
Zutaten: 500 g Erdbeeren, 100 ml Apfelsaft, 50 g Puderzucker, 1 EL Zitronensaft, Vanillezucker nach Geschmack
Zubereitung: Alles im Mixer oder Stabmixer pürieren. In eine flache Schale füllen (wichtig, sonst ist es schwierig zum Rühren!) und in die Tiefkühltruhe stellen. Jede halbe Stunde umrühren. Im Glas servieren.
Hinweis: Schmeckt auch sehr gut, wenn man zwei Blätter Minze hinzufügt.

"RUSSIAN DINNER"

Vodka und Zitrone

Ein Cocktail mit Milch und Zitroneneis
Zutaten: 4 cl Vodka, 2 dl Milch, 1-2 Kugel Zitroneneis
Zubereitung: Vodka, Milch und Zitroneneis (wenn vorhanden auch Eiswürfel) in einem Shaker oder Mixer zusammenmischen und ins Longdrinkglas füllen.
Hinweis: Je nach Verträglichkeit, kann man es auch mit Soja- oder Hafermilch machen, bzw. Beeren dazumischen. Der Vodka ist kaum zu spüren, deswegen ist dieser Cocktail wirklich mit Vorsicht zu genießen. Schmeckt auch gut mit einer Prise Kardamom.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen