12.02.2018, 14:21 Uhr

230 Bahngäste nützen täglich neue Bahnstation Hall-Thaur

Die neue Bahnstation Hall-Thaur wird gut angenommen. (Foto: ÖBB)
HALL. 70 Züge fahren jeden Tag im Halbstundentakt in der frisch eröffneten Bahnhaltestelle Hall-Thaur ein. Mit einer durchschnittlichen Frequenz von rund 230 Bahngästen täglich liegt das Fahrgastaufkommen in der Anfangsphase über den Erwartungen. LHSTVin. Ingrid Felipe erklärt: „Dass dieser S-Bahn-Halt innerhalb so kurzer Zeit so gut angenommen wird, zeigt, dass wir mit unseren Bemühungen am richtigen Weg sind: Mehr Halte, höherer Takt, leistbare Tarife, fahrgastorientierte Bahnhöfe – all diese Maßnahmen attraktiveren den öffentlichen Verkehr und sorgen damit für eine bessere Luft in unserem Land.“
Der Großteil der Menschen verlässt in Hall-Thaur zwischen 6:13 Uhr und 7:48 Uhr sowie um 12:18 Uhr die Züge und fährt in der Zeit von 15:48 Uhr bis 17:48 Uhr wieder aus Hall-Thaur ab. 220 Meter lange Bahnsteige sind für die künftige Länge der Zuggarnituren berechnet. Eine Fußgängerunterführung und ein zweiminütiger Fußweg leiten zur Bushaltestelle Hall i.T./Logistikzone. Dort gibt es Busanschluss mit den Linien 504 (viertelstündlich), 4123 und 4169 (beide in etwa stündlich), sowie 4125, 505, 8380. Das nahe Gewerbegebiet ist für seine 2000 Beschäftigten fußläufig  erreichbar.

Thaurer Dorfbus und Parkplatz in Planung.
Direkt neben dem Bahnhof soll auch ein Pendlerparkplatz entstehen. Außerdem soll eine neue Busverbindung vom S-Bahnhof ins Zentrum von Thaur (Thaurer Dorfbus) geschaffen werden. Beide Maßnahmen konnten wegen der langen Vorbereitungszeit und schwieriger finanzieller Verhandlungen zum Start des S-Bahnhofes noch nicht umgesetzt werden. Sie sollen den Bahnhof noch attraktiver machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.