04.10.2014, 00:00 Uhr

Arbeiter durch Stichflamme verletzt

Am Donnerstag, dem 2.10.2014 um 23.30 Uhr wollte ein 47jähriger Arbeiter in einer Firma in Hall den Brenner eines Konverters neu starten.
Aus diesem Grund drehte er erst die Gaszufuhr ab und versuchte einen Neustart.
Dabei dürfte Restgas im Konverter gewesen sein welches sich beim dritten Versuch entzündete und als Stichflamme auch der Öffnung schlug.
Der Arbeiter zog sich Verbrennungen im Bereich des Kopfes zu und wurde nach Erstversorgung in das Krankenhaus Hall gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.