23.11.2016, 09:39 Uhr

Mils holt ersten Sieg

(Foto: VC Gewerbepark Mils)
MILS. Mils-Trainer Mike Muigg-Spörr hat scheinbar ein gutes Händchen. Im Spiel der Damenbundesligamannschaft gegen UVC ZÖFA Mank taktierte er voll mit der Aufstellung. Am Beginn ließ er die jungen Damen ran, die hungrig nach Erfolg zwar knapp, aber doch relativ souverän den ersten Satz einfahren konnten und somit den Grundstein für den 3:1-Sieg legten.
Als der Trainer aber im zweiten Satz feststellte, dass sie etwas mit der Führung überfordert waren und nicht mehr ihr Können abrufen konnten, holte er seine Routiniers im dritten Satz ins Spiel. Neben Julia Sprenger und Evelyn Stückelschweiger, die von Beginn an für Ruhe im Spiel sorgten, schenkte er Sarah Falta und Karin Lorenz in den kritischen Momenten das Vertrauen, die junge Mannschaft zum Erfolg zu führen.
Der weitere Spielverlauf ähnelte stark dem ersten Satz, ein reger Schlagabtausch und jeweils mehrere Punkte Vorsprung wurden immer wieder von der gegnerischen Mannschaft egalisiert. Den Ausschlag für den ersten Sieg der Milserinnen gaben in weiterer Folge die starke Serviceleistung und eine Spur mehr Glück. Es war nicht das beste Spiel der Tirolerinnen, aber der Kampfgeist der jungen Damen und der Wille, einen Erfolg einzufahren, werden sichtlich stärker und sind sicher neben dem technischen Fortschritt Grundstein für weitere Siege.
Obmann Wolfgang Maurer, ständiger Zuschauer und Fan der Mannschaft, stellte sich als erster Gratulant ein und zeigte sich stolz ob der Leistung der Mannschaft unter der Regie von Kapitänin Patricia Maros und Zuspielerin Anna Haller.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.