21.10.2017, 19:46 Uhr

Hall schon Tabellendritter

Florian Trebo erzielte per Kopf den Führungstreffer für die Haller.

In einer an Höhenpunkten armen Partie fährt der SV Hall einen Pflichtsieg gegen Tabellenschlusslicht Mayrhofen ein und klettert damit auf Rang Drei der Tiroler Liga.

„Keine spielerische Glanzleistung, aber der Sieg der Löwen geht völlig in Ordnung“, so lautete das Resume von Mayrhofen-Trainer Reini Hofer nach der 0:2 Niederlage gegen seinen Exclub. Von Beginn an überlegen, agierten die Jungs von Trainer Akif Güclü in Hälfte Eins oftmals zu ballverliebt, das mäßige Spieltempo trug dazu bei, dass es keinen der Zuschauer von den Bänken riss.

Souveräne zweite Halbzeit

Auch in Hälfte Zwei dauerte es bis zur 70 Minute ehe Florian Trebo per Kopf nach einem schnellen Angriff über rechts zum 1:0 für die Hausherren einnetzen konnte. Von diesem Zeitpunkt an lief die Angriffsmaschinerie des SV Hall und die Löwen generierten Chance um Chance. Wieder einmal machte sich die tolle Fitness der Hausherren bemerkbar, gleichzeitig aber auch der fehlende Knipser vor dem gegnerischen Tor. Dieser kam dann in Person von Matthias Gstrein, der schon zehn Minuten nach seiner Einwechslung den 2:0 Endstand für den SV Hall fixierte. Mit diesem Sieg stoßen die Haller Löwen auf den dritten Tabellenplatz in der UPC Tirol Liga vor, allerdings mit Respektabstand zum führenden Duo Reichenau und Telfs.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.