HLW Genuss Schule
HLW Hermagor ist „Kärntner Genuss Schule“

45Bilder

Das Bekenntnis „Regionalität lernen und leben“ wurde offiziell mit Zertifikats-Verleihung belohnt.

Die Familie der Kärntner Genuss Schulen ist um ein weiteres Mitglied gewachsen. Mit der HLW Hermagor bekennt sich wieder eine Bildungseinrichtung zur Regionalität und zur Verwendung von garantiert authentischen und regionalen Lebensmitteln in der Schulküche. Ziel der Genuss Schulen ist es, das Qualitätsbewusstsein und die Begeisterung für heimische Produkte zu entwickeln und zu fördern.

Gelebte Zusammenarbeit

Im Rahmen einer „Open Night“-Veranstaltung erfolgte kürzlich im Beisein zahlreicher Ehrengäste und Produzenten die Zertifikats-Verleihung zur „Kärntner Genuss Schule“ durch den Verein „Agrarmarketing Genussland Kärnten“, vertreten durch Michaela Burgstaller.
HLW-Direktorin Elke Millonig: „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und sehen sie als Beweis der Richtigkeit unserer laufenden Bemühungen zur Regionalität und zur Stärkung der Wirtschaftskreisläufe in der Region. Nur mit diesem gelebten Miteinander zwischen Politik, Wirtschaft und Schule geben wir uns allen sowohl heute als auch in Zukunft positive Perspektiven.“

Roundtable-Gespräche

Eine von Moderatorin Maria Wobak geführte Roundtable-Gesprächsrunde brachte wertvolle Informationen und Inputs aus der Alltags-Praxis seitens der Wirtschaft und der Politik. An den sich daraus ergebenden konstruktiven Dialogen beteiligten sich sowohl PädagogInnen und SchülerInnen, als auch zahlreiche Gäste der Veranstaltung. Als wesentlichster Tenor waren folgende Visionen für die Zukunft herauszuhören: „Gemeinsame Bemühungen, unsere lebenswerte Region so weiter zu entwickeln, dass neben dem gut funktionierenden Tourismus auch sonstige Betriebe aller Branchen gute Rahmenbedingungen vorfinden und dass vor allem zusätzliche hochwertige Arbeitsplätze entstehen, dann wird unsere Jugend am Ende ihrer Ausbildungs-Jahre wieder in die Heimat zurückkommen, dort bleiben und Familien gründen.“

Regionale Kulinarik

Als deutliches Zeichen regionaler Top-Kulinarik präsentierte die HLW-Lehrküche unter der Führung von Wilma Szöke zur Verkostung einen faszinierenden Reigen an regionalen Speisen. In ihrer Begrüssung bedankte sich die engagierte Fachvorständin bei ihren Kolleginnen und den teilnehmenden Schulklassen für ihre leidenschafltichen Bemühungen, die an diesem Abend durch die Zertifizierung zur Genuss Schule bestätigt wurden. Szöke: „Das kulinarische Qualitätsbewusstsein hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt, daher betrachten wir diese Auszeichnung auch als hohe Wertschätzung unserer vielen regionalen Produzenten. Als nächstes Ziel sehen wir uns bereits als Slow Food Schule.“

Speisekarte des Festabend

Topinambur-Suppe, Räucherlachs-Erdäpfelterrine, Speckröllchen mit Kräutertopfen oder Krentopfen, Schinkenwaffeln mit Kräuterdip oder Paprika-Topfen-Dip, Forellenröllchen am Spieß gebraten, Safransauce, Petersil-Rahmpolenta, Polentaschnitten, Geschichtete Apfelcreme mit Traubenspiegel, Brandteigkrapferln mit Eierlikörcreme.
Oder: Käse-Wein-Suppe, Käsenockerln, Klare Gemüsebrühe, Räucherforellen-Cocktail, Topfenterrine mit Rohschinken und Blattsalaten, Cappuccino-Creme, Marzipanmousse mit Zimtkirschen, Brombeermousse auf Jogurtspiegel, Buttermilchterrine im Musterbiskuitmantel, Kürbiskern-Apfel-Schnitten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen