29.10.2017, 16:47 Uhr

Schneerosenkirche feiert Reformation

Pfarrer-Paar Reinhard und Veronika Ambrosch feierte "500 Jahre Reformation"

Zwei evangelische Festgottesdienste als Höhepunkt und Abschluss des „Luther-Jahres“ in Hermagor und Watschig.

HERMAGOR (jost). Die Reformation war ein Ereignis von welthistorischer Bedeutung und hat unsere Geschichte, Kultur, Bildung, Politik, wirtschaft und unser religiöses Leben stark geprägt. Pfarrer Reinhard Ambrosch: „Daher gedenken wir Ende des Jubiläums-Jahres der Reformation vor 500 Jahren mit festlichen Gottesdiensten in unseren beiden evangelischen Kirchen in Hermagor und Watschig.“

Festgottesdienste

Die WOCHE war beim Reformations-Festgottesdienst in der Hermagorer Schneerosenkirche dabei, wo in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste und Christen beider Konfessionen noch einmal an die für die damalige Zeit mutigen Aktivitäten des engagierten Reformators Martin Luther gegen Papst und Kaiser gedacht wurde. Dabei standen Werte wie Ökumene, Toleranz, Akzeptanz und das respektvolle Miteinander als zentrale Botschaft des nun zu Ende gehenden Luther-Jahres unverkennbar im Mittelpunkt.

Musik und Schauspiel

Im Rahmen des Festgottesdienstes, der musikalisch und gesanglich vom Lesachtaler Streichxang überaus festlich verfeinert wurde, hat das evangelische Pfarrerpaar Veronika und Reinhard Ambrosch gemeinsam mit den angehenden Konfirmanden schauspielerisch überzeugend einige Sequenzen aus Luther’s Tisch-Reden geboten.

Mit dabei u.a. Goldhaubenfrauen und Obergailtaler Trachtengruppe Hermagor, Kurt Grollitsch, Werner Mayer, Peter Allmaier, Karl Wassertheurer, Manfred Essl, Fritz und Ruth Sölle, Hannelore Essl, Ingrid und Reinhard Beham, Michaela und Hans Rogi, Irmgard Hartlieb, Josef Reinitzhuber, Christina Ball, Armin und Gerda Herzog, Gerfried und Elke Dutter...


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.