Regionale Gemeinden werden zu Grünflächenkatastern und Pflegestufenplänen eingeschult

Die Gastgeber-Gemeinde Paudorf mit Bürgermeister Josef Böck, Dieter Ott und Referent Gerhard Prähofer sowie den Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmern aus dem
am LEADER-Projekt "Ökologische Gestaltung und Pflege öffentlicher Grünräume" beteiligten Gemeinden Atzenbrugg, Großweikersdorf, Herzogenburg, Königsbrunn, Nussdorf, Perschling, Sitzenberg-Reidling, Wölbling, Traismauer und Zwentendorf.
  • Die Gastgeber-Gemeinde Paudorf mit Bürgermeister Josef Böck, Dieter Ott und Referent Gerhard Prähofer sowie den Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmern aus dem
    am LEADER-Projekt "Ökologische Gestaltung und Pflege öffentlicher Grünräume" beteiligten Gemeinden Atzenbrugg, Großweikersdorf, Herzogenburg, Königsbrunn, Nussdorf, Perschling, Sitzenberg-Reidling, Wölbling, Traismauer und Zwentendorf.
  • Foto: Kiss
  • hochgeladen von Sarah Loiskandl

REGION (pa). 26 Gemeinden, darunter Kapelln, Herzogenburg, Nussdorf ob der Traisen, Perschling, Sitzenberg-Reidling, Wölbling und Traismauer fanden sich zusammen, um gemeinsam eine zusammenhängende, umweltfreundlich gepflegte Region zu schaffen. Diese benötigten fachliche Unterstützung für eine übersichtliche Verwaltung und die effiziente Pflege ihrer Grünräume, die durch das LEADER-Programm "Ökologische Gestaltung und Pflege öffentlicher Grünräume" ermöglicht wurde.

Grünraumkataster reduziert unter anderem Pflegekosten

Ein Grünraumkataster der digitalen oder analogen Erfassung aller zu pflegenden öffentlichen Grünflächen ermöglicht den Gemeinden Pflegemaßnahmen der Pflanzungen zu erfassen und besser zu steuern. Langfristig können die Gemeinden damit Pflegekosten reduzieren und die Bepflanzungen an die geänderten Klimabedingungen und Bedürfnisse moderner Pflege anzupassen.
LEADER Donau-NÖ- Mitte Obmann Franz Redl erklärt dazu: "Mit den ausführlichen Pflegeplänen, die im Grünraumkataster unter anderem enthalten sind, unterstützen wir unsere Gemeinden auf dem Weg zur ökologisch gepflegten Region."

Neuheit für kleine Gemeinden

Die Gemeinden fanden sich im April vollzählig in den gastgebenden Gemeinden Kirchberg am Wagram und Paudorf zu zwei Schulungen ein. Gerhard Prähofer vom Ingenieurbüro für Landschaftsplanung erläuterte die Vorteile, aber auch mögliche Stolpersteine und gab viel Raum für Diskussionen und Fragen, da ein Grünraumkataster für kleinere Gemeinden in Niederösterreich eine absolute Neuheit darstellt.

Erfahrungsaustausch ist Teil des LEADER-Programms

Für das folgende Jahr ist ein weiteres fachliches Vernetzungstreffen zum Thema geplant, um ersten Erfahrungen austauschen zu können, denn der Austausch zwischen den Gemeinden und das Lernen voneinander ist ein wesentlicher Bestandteil des ökologischen LEADER-Programms.

Autor:

Sarah Loiskandl aus Herzogenburg/Traismauer

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.