Weinbau-Idylle in Gefahr

Karl Redl, Rudolf Scholz und Erich Holzheu sehen sich als Verbündete der Winzer im Unteren Traisental.
  • Karl Redl, Rudolf Scholz und Erich Holzheu sehen sich als Verbündete der Winzer im Unteren Traisental.
  • Foto: Pelz
  • hochgeladen von Michael Holzmann

UNTERES TRAISENTAL (mh). Das Bürgerforum "Leben im Unteren Traisental" ließ kürzlich mit seiner Ankündigung aufhorchen, eine politische Partei zu gründen. Nun meldet sich Obmann Rudolf Scholz mit seinem Engagement für die regionalen Winzer zu Wort: "Wesentliche Kernthemen unseres Forums sind die Bereiche Weinbau und Tourismus."

Sorge um Tourismus
"Im unteren Traisental stehen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten mit der Rohstoffgewinnung und den damit verbundenen Betriebsansiedelungen landschaftsbildende Projekte auf dem Programm, deren Umsetzung auch wesentlichen Einfluss auf die Topographie nehmen wird" so Scholz. "Wie wird sich das traditionelle Traisental Wine Tasting im Jahr 2013 und in den darauf folgenden Jahren positionieren können, damit weiterhin tausende Gäste die Keller und Verkostungsräume der Regionswinzer besuchen?", fragt sich der Obmann.

Weinbaugebiet erhalten
Das Bürgerforum habe Wissenschaftler führender Forschungseinrichtungen zu Entwicklungsszenarien befragt. Ziel sei es, rechtzeitig Lösungsempfehlungen präsentieren zu können, damit schädigende Auswirkungen auf die Landschaft des Weinbaugebiets Traisental weitestgehend vermieden werden. Scholz: "Durch die „Exponiertheit“ der Landschaft im Zusammenhang mit der zeitnahen Umsetzung verschiedener Vorhaben sind massive Probleme für das Weinbaugebiet vorprogrammiert, wenn Entwicklungsprozesse unüberlegt, vorschnell und ohne Einbeziehung der Traisentalwinzer vorangetrieben und umgesetzt werden."

Podiumsdiskussion geplant
Für die nächste Informationsveranstaltung des Bürgerforum kündigt Scholz ein Referat mit anschließender Podiumsdiskussion an, das ein Wissenschaftler des Umwelthygiene-Institutes der Medizinischen Universität Wien zu einem Kernthema halten wird. "Außerdem wird ein Positionspapier und ein umweltpädagogisches Projekt vorgestellt", sagt der Obmann des Bürgerforums.

Autor:

Michael Holzmann aus Wienerwald/Neulengbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.