Rudolf Scholz

Beiträge zum Thema Rudolf Scholz

Politik
Bürgerforumsobmann Rudolf Scholz sieht im "Nußdorfer Protokoll" nicht mehr als eine Diskussionsgrundlage.
2 Bilder

Politiker-Boykott im Schotter-Streit

Bürgermeister suchte man bei der Info-Veranstaltung des schotterabbaukritischen Bürgerforums vergeblich. UNTERES TRAISENTAL (mh). In den letzten Monaten war es etwas still um das Bürgerforum "Leben im Unteren Traisental" geworden. Am vergangenen Donnerstag gab der Verein, der sich als Vertreter von 250 Anrainern sieht und gegen unkontrollierten Schotterabbau auftritt (die Bezirksblätter berichteten), ein kräftiges Lebenszeichen von sich. Kontrollierte Entwicklung Mit rund 20 Teilehmern –...

  • 29.01.13
Politik
Rudolf Scholz vom Bürgerforum "Leben im Unteren Traisental" sieht hinter der "Einigung" reinen Lobbyismus.

Nußdorf: Politikern geht's nur um Kies

Die Einigung über den Kiesabbau ist für das Bürgerforum nicht mehr als ein "fauler Kompromiss". NUSSDORF (mh). Nach "der neunten Arbeitssitzung des Runden Tisches zum Kiesabbau im Unteren Traisental liegt nun mit dem 'Nußdorfer Protokoll' eine von den Gemeinden und Kiesunternehmern ausverhandelte und unterzeichnete Vereinbarung über die westliche Abbaugrenze und den Themenbereich Verkehr vor", fasst Regionalmanager Reinhard Weitzer zusammen. Kies und Gemeinden Anfang 2010 wurde auf...

  • 18.07.12
Politik
Bürgerforum-Obmann Rudolf Scholz: Man will uns nicht dabei haben.

Bürgerforum nicht eingeladen

Konflikt um Schotterabbau im Traisental geht in die nächste Runde NUSSDORF (mh). "Der Runde Tisch vom 25. Mai zum Thema Kiesabbau in Nußdorf brachte die konsensuale Festlegung der westlichen Abbaugrenze und somit den erhofften Durchbruch", lässt Regionalmanager Reinhard Weitzer in einer Aussendung verlautbaren. Zustimmung zu Vorschlag Die Vertreter der Gemeinden Herzogenburg, Traismauer, Nußdorf und Inzersdorf/Getzersdorf sowie die Vertreter der Kiesunternehmen hätten dem einvernehmlich...

  • 06.06.12
Politik
Karl Redl, Rudolf Scholz und Erich Holzheu sehen sich als Verbündete der Winzer im Unteren Traisental.

Weinbau-Idylle in Gefahr

Scholz: Schotterabbau darf die Früchte der harten Arbeit der Traisentalwinzer nicht gefährden. UNTERES TRAISENTAL (mh). Das Bürgerforum "Leben im Unteren Traisental" ließ kürzlich mit seiner Ankündigung aufhorchen, eine politische Partei zu gründen. Nun meldet sich Obmann Rudolf Scholz mit seinem Engagement für die regionalen Winzer zu Wort: "Wesentliche Kernthemen unseres Forums sind die Bereiche Weinbau und Tourismus." Sorge um Tourismus "Im unteren Traisental stehen in den nächsten...

  • 16.05.12
Politik
Rudolf Scholz und Erich Holzheu sind möglicherweise bald Politiker, die der Schotterindustrie die Zähne zeigen.

Neue Partei soll das Untere Traisental erobern

Rudolf Scholz‘ Bürgerforum soll politische Bewegung werden. NUSSDORF (mh). Rudolf Scholz, Obmann des Bürgerforums „Leben im Unteren Traisental“ ist von der bisherigen Zusammenarbeit mit der Gemeinde enttäuscht: „Wir lassen uns nicht länger durch Alleingänge und das Brechen von Abmachungen hinters Licht führen!“ Das Bürgerforum habe sich zum Ziel gesetzt, unter Einbeziehung der Bevölkerung an einer kontrollierten Rohstoffgewinnung im Unteren Traisental mitzuwirken und Feinstaub, Lärm und Abgase...

  • 10.04.12
Politik
Rudolf Scholz engagiert sich gegen einen unkontrollierten Schotterabbau im Unteren Traisental.

Scholz wünscht sich einen „Rückzug vom Rückzieher“

NUSSDORF (mh). Am Ende der letzten Gemeinderatssitzung gingen die Wogen hoch. als Bürgermeister Heinz Konrath (SP) eröffnete, dass er ohne Absprache mit dem Gemeindevorstand den Einspruch gegen den geplanten Schotterabbau in Reichersdorf zurückgezogen habe. Dazu nun Rudolf Scholz, Obmann des Vereines „Leben im Unteren Traisental“: „Das, was nun von Seiten der Gemeindeführung im Alleingang umgesetzt wurde, entspricht in keiner Form den Grundlagen der unzähligen Gespräche in und außerhalb der...

  • 21.02.12
Lokales
Rudolf Scholz versteht die Welt der Nussdorfer Lokalpolitik nicht mehr: „Mir fehlen einfach die Worte“, meint er angesichts der nicht bewilligten Schottergrube der Gemeinde. Foto: Pelz
2 Bilder

Streit um „illegalen“ Tagebau der Gemeinde

Nussdorfs Orts-Chef wollte Geld sparen. Die Opposition wirft ihm nun schwarzen Schotterabbau vor... NUSSDORF/TRAISEN (wp). Rudolf Scholz, Sprecher der Bürgerinitiative gegen unkontrollierten Schotterabbau im Traisental, ist erbost: „Bürger haben uns letzte Woche völlig aufgelöst angerufen und berichtet, dass am Ortsrand eine neue Schottergrube entsteht.“ Was war geschehen? Im Zuge der Errichtung eines Beachvolleyball-Platzes am Rande Nussdorfs wurde Schotter für die Befestigung des Untergrunds...

  • 05.10.11
Politik
2 Bilder

Konrath: "Wir laden ein, wen wir wollen"

Kritiker unerwünscht: Ortschef lässt sich keine Vorschriften machen. Schotterkampf geht in nächste Runde. Das Thema Schotterabbau emotionalisiert weiter. Das Bürgerforum drängt darauf, weiter informiert und zu Besprechungen eingeladen zu werden. Nicht immer zum Wohlgefallen anderer. UNTERES TRAISENTAL/NUSSDORF (wp). Als die Bezirksblätter vor einigen Monaten über Geheimverhandlungen zwischen Gemeinden der Region und Schotterbaronen über die Zukunft des Kiesabbaus berichteten, war Feuer am...

  • 13.07.11
Politik

Bürgerforum erzwang Einbindung in Gespräche

Vereinigung kämpft weiter gegen Feinstaub und Schotterabbau Hoffnung schöpfen die feinstaubgeplagten Bürger im unteren Traisental: Ihnen wurde wieder Mitspracherecht bei Gesprächsrunden eingeräumt. NUSSDORF OB DER TRAISEN (wp). Nach den Protesten gegen ihren Ausschluss von Gesprächen zwischen Politik und Schotterfirmen in den Bezirksblättern sitzt das Bürgerforum Traisental wieder mit am Verhandlungstisch. „In Gesprächen mit Bürgermeister Heinz Konrad (SPÖ) und GGR Walter Pernikl (ÖVP)...

  • 25.05.11
Lokales
„Unfassbar, dass man uns Bürger einfach nicht zum Runden Tisch eingeladen hat“, ärgert sich Rudolf Scholz, der nun Feinstaubmessungen durchführen wird.

„Nicht über unsere Köpfe hinweg!“

Bürgerforumsobmann Scholz kündigt zivilen Widerstand gegen bekannt gewordene Schotterabbaupläne an Der Vertreter von 250 Anrainern des Traisentals ist sauer, denn Politik und Schotterbarone blieben unter sich, um neue Pläne für den Kiesabbau zu schmieden. „Nicht mit uns! Wir wollen eingebunden werden, das war so ausgemacht!“, fordert Bürgerobmann Rudolf Scholz. TRAISENTAL/NUSSDORF/HERZOGENBURG/TRAISMAUER (wp). Als Rudolf Scholz das letzte Bezirksblatt zu lesen bekam, in dem über einen „Runden...

  • 20.04.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.