02.10.2014, 00:53 Uhr

8. erste bank vienna night run – 114.750,-- Euro Spende an LICHT FÜR DIE WELT

Lukas und Sonja Plöchl
„Das gemeinsame Lauferlebnis macht die Freude beim erste bank vienna night run aus und dieser Spirit war auch beim Warm-up deutlich spürbar “, so Hannes Menitz, Initiator des erste bank vienna night run. „Der erste bank vienna night run ist durch die barrierefreie Streckenführung auch für Menschen mit Behinderungen geeignet. Eine wunderbare Möglichkeit gemeinsam zu laufen und sich gegenseitig zu motivieren“.

114.750,-- Euro Unterstützung für LICHT FÜR DIE WELT

Man kann jedoch nicht früh genug mit dem Training für die nächtliche Ringumrundung zugunsten der österreichischen Hilfsorganisation LICHT FÜR DIE WELT beginnen. Jeden Monat haben Laufbegeisterte Möglichkeit genutzt, sich gemeinsam mit prominenten Sportfans in Form zu bringen und für das Sportereignis der Extraklasse zu trainieren. Unter jenen war auch Neo-Schauspieler Lukas Plöchl, dessen Beispiel viele Promis nachfolgten. „Sport bringt die Leute zusammen! Beim erste bank vienna night run werden auch gesellschaftliche Grenzen überwunden und ein deutliches Zeichen für das Miteinander gesetzt“, sagte Plöchl. „Je mehr Leute mitlaufen, umso geiler! Wir sammeln gemeinsam Geld für Operationen am Grauen Star in Entwicklungsländern.“

Sechs Euro des Startgeldes fließen an LICHT FÜR DIE WELT

Somit konnten in den letzten sieben Jahren 504.600 Euro erlaufen werden, die 16.820 Augenoperationen am Grauen Star in Entwicklungsländern ermöglicht haben.

Prominente Starter: Moderatorin Miriam Hie, Fußballer Manuel Ortlechner, Sänger Lukas Plöchl, Austria´s next Top Model Kandidatin Sonja Plöchl, Schauspielerin Angelika Niedetzky, Ex-Boxer und Dancing Star Biko Botowamungu, Rennrollstuhlfahrer Thomas Geierspichler, Paralympics-Schwimmer Andreas Onea, ORF-Moderator Christoph Riedl-Daser, PremiQaMed-CEO Julian Hadschieff, CROMA-Pressesprecher Oliver Stamm, Thai-Boxer Fadi Merza, Money Maker Alexander Rüdiger, Profitänzerin Roswitha Wieland, den SK Rapid und das SK Rapid Special Needs Team, Sportdirektorin Andrea Scherney und die Gruppe des Österreichischen Behindertensportverbandes, Cedric Mayer, Kampagnenmodel von LICHT FÜR DIE WELT, ORF-Sportmoderator Oliver Polzer und die Laufgruppe des Bundesblindeninstituts sowie an alle Läuferinnen und Läufer.
Goodwill Ambassador Chris Lohner und Sozialminister Rudolf Hundstorfer gaben das Startsignal für die 5000 Meter rund um die Wiener Ringstraße.

Die schnellsten Damen und Herren

Der Sieg ging heuer an Lemawork Ketema mit 13,45 Minuten, Platz 2 sicherte sich Christoph Sander mit 14,47 Minuten und den dritten Platz belegte Philipp Gintenstorfer mit 15,18 Minuten. Schnellster Mann im Rollstuhl wurde Olympiasieger und Weltmeister Thomas Geierspichler.
Schnellste Dame wurde Nada Ina Pauer mit einer Zeit von 16,07 Minuten. Platz 2 ging an Annabelle Mary Konczer mit einer Zeit von 16,25 und Platz 3 an Dominique Eidenböck mit 16,45 Minuten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.