Lehrstellen im Bezirk Hollabrunn
Viele wollen Frisör lernen

Peter Kirchner vom AMS Hollabrunn
2Bilder
  • Peter Kirchner vom AMS Hollabrunn
  • Foto: Kirchner
  • hochgeladen von Alexandra Goll

Das Verhältnis bei Lehrlingen im Bezirk steht bei 71 Lehrstellensuchende zu 20 offenen Lehrstellen. Doch warum passen die Suchenden nicht auf die offenen Stellen?

BEZIRK HOLLABRUNN. Von den 31 weiblichen Lehrstellensuchenden möchte ein Drittel in den Verkaufsbereich. Desweiteren sind die Berufe Friseur, Floristik und Gartengestaltung, sowie handwerkliche Tätigkeiten im Bereich Kfz und Metalltechnik bei den Mädchen nachgefragt.
Bei den Burschen stehen Bauberufe, Mechatronik- und Elektronikberufe, Handel und Fremdenverkehr auf der Wunschliste.
Einige Jugendliche sind sich auch noch im Unklaren, welchen Beruf sie ergreifen wollen.

Die gemeldeten offenen Lehrstellen gibt es vor allem im Bereich Bau (4 Lehrstellen), Metall/Elektro (4), Nahrungsmittelherstellung (3), Handel und Fremdenverkehr (6);
Corona macht sich vor allem im Dienstleistungsbereich, Büro und Handel bemerkbar, wo es, mit Ausnahme von Lebensmittel, Feinkost und Fleisch, deutlich weniger Lehrstellenangebote gibt.

Was tut das AMS, um den Jugendlichen und den Betrieben zu helfen?

Jugendliche können sich über die AMS-Homepage coronabedingt auch online lehrstellensuchend melden. Das gesamte AMS-interne Beratungsinstrumentarium ( Berufsinfozentrum und Eignungstests, Jugendlichenberatung) steht zur Verfügung nach entsprechender Terminvereinbarung. Unsere externen Partner bei der Betreuung von Jugendlichen unterstützen bei Orientierung und Bewerbung.

Überbetriebliche Lehre

Die Überbetriebliche Lehre hat mit 1.9.2020 wieder in Hollabrunn (mit 12 TeilnehmerInnen aus Hollabrunn) mit lfd. Einstieg gestartet. Diese bietet ebenfalls eine Berufsorientierung, Unterstützung beim Bewerben, Praktika und gegebenenfalls eine Überbetriebliche Lehrausbildung bei einem Betrieb oder in einer Lehrwerkstätte. Ein Austausch über aktuelle offene Lehrstellen regional und überregional erfolgt laufend.

NÖ Lehrlingsoffensive

Für ältere Jugendliche ab 18 Jahre stehen Ausbildungsmodelle zur Verfügung, die in einer verkürzten Lehrzeit zu einem Lehrabschluss führen sollen. Diese Ausbildungsmodelle (JUST 2 JOB oder arbeitsplatznahe Qualifizierung) laufen in enger Kooperation mit Betrieben ab und sollen helfen, die benötigten Facharbeiter für einen konkreten Arbeitsplatz auszubilden und dem Fachkräftemangel in den Betrieben entgegenzuwirken.

Fazit

 Wer sich noch nicht beim AMS gemeldet hat, soll das rasch nachholen (gilt für Jugendliche und Betriebe, die Lehrlinge suchen). Alternativen sind heuer von den Jugendlichen besonders gefordert, wenn es den Wunschberuf nicht gibt, ebenso ist Pendelbereitschaft gefragt. Auf eigene Faust suchen und aktiv sein ist wichtig, aber es gibt Hilfe, wenn man alleine nicht mehr weiterkommt!

Peter Kirchner vom AMS Hollabrunn

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Echte Freude beim Gewinner 2019: Elias Bohun.
3

Mach mit bei "120 Sekunden"
Gesucht: Die besten Ideen aus dem Homeoffice!

Ob auf der Couch, am Herd oder in der Dusche: Sie haben eine Idee? Dann nutzen Sie Ihre 120 Sekunden. NÖ. Das Jahr 2020 ist anders. Viele arbeiten von zu Hause aus. Das bedeutet auch, dass Ideen nicht mehr am Schreibtisch in der Firma entstehen, sondern in den eigenen vier Wänden. Darum laden die BEZIRKSBLÄTTER heuer ins „Ideenwohnzimmer“. Wir wollen wissen, welche Ideen in den heimischen Wohnzimmern entstanden sind. Denn auch heuer suchen wir Niederösterreichs beste Geschäftsidee. Und...

Aktuell
Anzeige
3 6 Aktion 36

Gewinnspiel
2 Nächte für 2 Personen im wunderschönen Boutiquehotel Beethoven Wien zu gewinnen!

Das Vier-Sterne-Haus liegt eingebettet in Kultur und Kulinarik am „bohemian“ Naschmarkt, gegenüber dem Papagenotor am Theater an der Wien, nur wenige Gehminuten von der Oper, dem Museumsquartier, den traditionsreichsten Wiener Kaffeehäusern und den großen Einkaufsstraßen entfernt. Barbara Ludwig, in Wien respektvoll auch „die Ludwig vom Beethoven“ genannt, führt das kleine, feine Haus aus der Gründerzeit, das mit seinen hohen Räumen, den Stuckdecken und einem augenzwinkernden Hauch von...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen