Slow Food Aktion: VERWENDEN STATT VERSCHWENDEN!

InitiatorInnen: v.l.n.r. Gerhard Heger (Markt der Erde), Elisabeth Ruckser (Slow Food Thayatal) und Helmut Hundlinger (Slow Food Waldviertel).
  • InitiatorInnen: v.l.n.r. Gerhard Heger (Markt der Erde), Elisabeth Ruckser (Slow Food Thayatal) und Helmut Hundlinger (Slow Food Waldviertel).
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Isabelle Schmid

HORN. Nicht schön genug, nicht frisch genug, nicht gut genug. 90 Millionen Tonnen Lebensmittel landen jedes Jahr EU-weit im Müll, obwohl sie noch genießbar wären. Slow Food Waldviertel und Slow Food Thayatal veranstalten dazu am 26. September 2015 im Rahmen des Marktes der Erde Horn einen Aktionstag gegen Lebensmittel-Misswirtschaft.

Slow Food Aktion am 26.9. in Horn
In Österreichs Haushalten werden jedes Jahr über 157.000 Tonnen Lebensmittel weggeworfen, obwohl sie noch genießbar wären. Bei Lebensmittelhändlern oder Supermärkten wandern ebenfalls Tonnen von noch essbaren Produkten – als „abgelaufene“, falsch verpackte, nicht richtig beschriftete Ware oder ähnliches – in den Müll.
Bis zu 40 Prozent des Gemüses, das Landwirte in mühevoller Arbeit kultivieren, kommt auch nicht in den Handel – bei Bio-Gemüse liegt der Anteil noch höher. Weil es zu groß oder zu klein gewachsen ist, nicht die richtige Form, Flecken oder einfach nicht die perfekte Farbe hat.
Immer mehr private und öffentliche Initiativen setzen sich daher zum Ziel, die Umstände, die zu dieser Entwicklung geführt haben, zu ändern. Slow Food Waldviertel und Slow Food Thayatal veranstalten dazu am Samstag, 26. September 2015, im Rahmen des Marktes der Erde in Horn einen gemeinsamen Aktionstag gegen Lebensmittel-Misswirtschaft.

Gäste erzählen
Die Veranstaltung wird um 10.00 Uhr vom Horner Bürgermeister Jürgen Maier eröffnet. Danach erläutern die Initiatoren Helmut Hundlinger (Slow Food Waldviertel), Gerhard Heger (Markt der Erde) und Elisabeth Ruckser (Slow Food Thayatal), die Hintergründe der Aktion. „Es ist uns ein großes Anliegen, auf dieses Problem aufmerksam zu machen. Nach der ersten Veranstaltung vom Vorjahr freuen wir uns, dass auch heuer wieder viele Menschen spontan ihre Unterstützung zugesagt haben“, so die Slow Food-Aktivisten.
So wird etwa Journalistin Mella Waldstein aus Drosendorf von den Erfahrungen erzählen, die sie rund um den Aufbau des Projektes „Team Österreich Tafel“ in Retz
gemacht hat. Dort wird regelmäßig etwa 1 Tonne Lebensmittel aus den Supermärkten und Lebensmittelbetrieben der Umgebung, die aus verschiedensten Gründen nicht mehr verkauft werden, an Bedürftige abgegeben - etwa Bezieher von Mindestpensionen, Arbeitslose, etc.
Weiters wird Radio-Niederösterreich Köchin Andrea Karrer zu Gast sein und wertvolle Tipps geben, wie man Lebensmittel im Haushalt besser verwerten kann. „Mir liegt das Thema in vielerlei Hinsicht am Herzen - als Wirtin, als Hausfrau und natürlich auch als Journalistin.“

Kochen und Kosten
Parallel dazu werden vier Teams Lebensmittel verkochen. Produkte, die die Slow Food-Aktivisten aus Betrieben der Region zusammengesammelt haben, und die sonst auf Komposthaufen und in Mülltonnen gelandet wären.
Prominente haben dabei ebenso ihre Mitwirkung zugesagt wie Lehrer und Kinder der „Schule im Dialog“ in Mold. „Wir werden eine gute Gemüsesuppe kochen“, so dazu Schulleiterin Claudia Gantner, die auch gleich verrät, „dass wir uns über die Kooperation mit Slow Food, die über diese Aktion hinaus das ganze Schuljahr andauern wird, sehr freuen.“
Ganz besondere Gäste werden ebenfalls beim Aktionstag mitkochen: Bewohner des Caritas-Hauses „Helina“ in Horn, die hier auf der Flucht aus ihren vom Krieg verwüsteten Heimatländern Zuflucht gefunden haben.
Darüberhinaus haben ihre tatkräftige Mitwirkung an den Töpfen zugesagt: Bürgermeister Mag. Jürgen Maier
Ludwig Band, Gärtnerei Band
Regionalmanager Dr. Andreas Reifschneider, Landeskliniken Holding Region Waldviertel
Bezirksschulinspektor i.R. Martin Seidl
Vizebürgermeisterin Gerda Erdner
sowie die Mitglieder des Teams „Wüde Weiba“ Brigitte Heger, Christiane Goller, Monika Grußmann, Beate Altrichter und Martina Erhart
Die Köstlichkeiten, die die Teams ab 10.30 Uhr zubereiten werden, gibt es anschließend natürlich auch zu verspeisen. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt dem Haus „Helina“ zugute, freie Spenden darüberhinaus sind sehr willkommen.
Und natürlich findet am 26. 9. auch der „Markt der Erde“ mit all seinen Produzentinnen und Produzenten wie gewohnt statt.

Verwenden statt Verschwenden - eine Aktion gegen Lebensmittel-Misswirtschaft im Rahmen des Markts der Erde Horn, 26.9. 2015, 10.00-14.00 Uhr, Hauptplatz Horn
Programm:
10.00 Uhr: Eröffnung durch Bürgermeister Jürgen Maier. Im Anschluss erzählen Helmut Hundlinger (Slow Food Waldviertel), Gerhard Heger (Markt der Erde) und Elisabeth Ruckser (Slow Food Thayatal) über die Hintergründe der Aktion.
ab 10.30 Uhr: Vier Teams aus Schülern, Prominenten und anderen Gästen verkochen Lebensmittel, die nicht in den Handel gelangt wären. Die Speisen können danach gegessen werden - Mahlzeit!
11.30 Uhr: Journalistin Mella Waldstein berichtet vom Aufbau des Projektes „Team Österreich Tafel“ in Retz
12.30 Uhr: Radio-Niederösterreich Köchin Andrea Karrer zu Gast: Rest’lküche? So funktioniert’s!
Für Musik sorgt die Gruppe „Just the two of us“, durch das Programm führt Journalistin Elisabeth Ruckser.

Autor:

Isabelle Schmid aus Horn

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.