Horn - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

LH Mikl-Leitner im Gespräch mit BGM Elisabeth Allram betr. Corona-Auswirkungen in den Gemeinden.

Schaut aufeinander
"In Brunn an der Wild funktioniert Nachbarschaftshilfe": Politik über das Come-Back nach der Krise

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner luden 20 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus allen Bezirken Niederösterreichs zu einer Gesprächsrunde ein, um aus erster Hand Erfahrungen aus der Corona-Krise in den Gemeinden auszutauschen. BEZIRK HORN. Für den Bezirk Horn war Bürgermeisterin Elisabeth Allram aus Brunn an der Wild zu Gast in St. Pölten. Einig waren sich dabei alle Vertreter: Österreich und insbesondere Niederösterreich sind bisher...

  • 03.06.20
Die Online-Veranstaltung beginnt heute um 19:00 Uhr.
Video

Politik & Arbeit:
Die Online-Diskussion zum Nachschauen!

NIEDERÖSTERREICH. Die Auswirkungen des Coronavirus treffen gerade den Arbeitsmarkt schwer. Rund 220.000 Landsleute sind aktuell in Kurzarbeit und die Arbeitslosigkeit ist so hoch wie seit 1945 nicht mehr. Eine der wichtigsten Fragen unserer Zeit ist daher, wie es gelingen kann, möglichst vielen Menschen in naher Zukunft wieder eine Perspektive am Arbeitsmarkt zu geben. Um über diese und andere den Arbeitsmarkt betreffende Fragen zu diskutieren, haben wir deshalb die...

  • 18.05.20
Wahlsieg mit 85,01 Prozent beim NÖ Bauernbund: Bauernbund Österreich-Präsident Georg Strasser, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Spitzenkandidat Johannes Schmuckenschlager, NÖ Bauernbund-Obmann LH-Stv. Stephan Pernkopf, Kandidat Lorenz Mayr.
2 Bilder

Landwirtschaftskammerwahl 2020
Wahl-Erfolg: Bauernbund NÖ bleibt einsam an der Spitze

Die Landwirtschaftskammer Niederösterreich bleibt fest in der Hand des ÖVP-nahen Bauernbundes. Bei der Landwirtschaftskammerwahl erreicht der Bauernbund 85 Prozent. NÖ. „Mit exakt 85,01 Prozent der Stimmen haben Niederösterreichs Bäuerinnen und Bauern Spitzenkandidat Johannes Schmuckenschlager ganz klar ihr volles Vertrauen ausgesprochen und bei der heutigen LK-Wahl zum Ausdruck gebracht, dass sie die konsequente Arbeit des Niederösterreichischen Bauernbunds in der Landwirtschaftskammer...

  • 06.03.20
  •  2
  •  1

Mehr Steuern
NÖ Städte und Gemeinden streifen mehr als 1,75 Milliarden Euro an Steuergeld ein

BEZIRK. Im Vorjahr haben die 573 niederösterreichischen Städte und Gemeinden mehr als 1,75 Milliarden Euro an Steuern aus den gemeinschaftlichen Bundesabgaben eingenommen. Wie der Städtebund dem NÖ Wirtschaftspressedienst mitteilt, ist das gegenüber 2018 ein Plus um rund 64 Millionen Euro oder 3,8 Prozent gewesen. Im Bundesschnitt liegt der Anstieg bei 4,7 Prozent. Zurückzuführen ist der Zuwachs bei den Gemeindeertragsanteilen vor allem auf die positive Entwicklung bei der Lohn-, der Umsatz-...

  • 15.02.20
  •  1
Das Waldviertel: Idyllisch, aber laut Statistik Austria immer weniger Einwohner.

Bewohner-Schwund
Waldviertel verliert in nur einem Jahr rund 800 Einwohner

WALDVIERTEL. Bezirke, die keine Hochleistungsstraßen zu den Ballungszentren haben, sind von Abwanderung betroffen und verlieren Einwohner. Das bestätigt einmal mehr die jüngste Studie der Statistik Austria über die Bevölkerungsentwicklung Niederösterreichs in den Jahren 2018 bis 2019. Betroffen von dieser Entwicklung sind in erster Linie das Waldviertel und das Alpenvorland. Wie der NÖ Wirtschaftspressedienst dem Bericht der Statistik Austria entnimmt, haben im Vorjahr die Waldviertler Bezirke...

  • 15.02.20
  •  1
  •  2
Philipp Jauernik, Hannes Swoboda, Matthias Laurenz Gräff, Emil Brix, Georgia Kazantzidu und Eric Frey
24 Bilder

Dialog im Kamptal
"Politik, Diplomatie im 21.Jahrhundert" mit S.E. Botschafter Emil Brix und Präsident a.D. Hannes Swoboda

Gars am Kamp, 27. Januar 2020 Die Podiumsdiskussion der Initiatoren des "Dialog im Kamptal" Georgia Kazantzidu und Matthias Laurenz Gräff im Atelier Gräff in Zitternberg war trotz vieler Krankheitsfälle mit über 60 Teilnehmern ein großer Erfolg. Moderation * Dr. Eric Frey, M.P.A.(Autor, Publizist und Politologe; Chef vom Dienst und leitender Redakteur der Tageszeitung Der Standard, Österreich-Korrespondent bei Financial Times und The Economist in London, Lehrender für Internationale...

  • 07.02.20

Landtagswahl Kommentar
Rote Ohren auf Schwechat richten

BEZIRK. „Und so sehen wir betroffen, den Vorhang zu und alle Fragen offen.“ (Bertolt Brecht) In der Berichterstattung der Bundesmedien deckte der Sieg von Hans Peter Doskozil die wahre Tragödie der SPÖ zu. Niederösterreich hat sechsmal mehr Wähler als das Burgenland. Und hier hagelte es Minuszahlen. Einstige Hochburgen wie Amstetten - weg. Gmünd - weg. Gänserndorf - weg. Wiener Neustadt - weg. Die Realität348 Mandate weniger als noch 2015. Insgesamt 11,1 Prozent aller Gemeinderäte...

  • 04.02.20

Gemeinderatswahlen 2020
Horn hat gewählt

BEZIRK HORN. An diesem Sonntag ist es soweit - Niederösterreichs Gemeinden wählen. Die insgesamt 567 Gemeinden können aus 1.851 Parteien wählen. Wie sich die 1.459.072 Wahlberechtigten entscheiden werden, können Sie ab 13:00 bei uns live mitverfolgen. Die Auszählungsergebnisse aller Bezirke finden Sie in unserer interaktiven Karte. Die Stimmen und Reaktionen auf die Ergebnisse, können Sie in unserem Wahl-Channel "GRW20"- einfach klicken.

  • 27.01.20

Meiseldorf: Vertrauen in die Zukunft

BEZIRK HORN. In wenigen Tagen fällt für Meiseldorf eine wichtige Entscheidung. Bei der Gemeinde-Wahl am 26.01.2020 entscheiden Sie, wer die Geschicke unserer Gemeinde leiten soll, und wem Sie Ihr Vertrauen für die Zukunft geben. Gemeinsam mit meinem Team der VP-Meiseldorf konnten wir in den letzten Jahren wieder zahlreiche Vorhaben für unsere schöne und lebenswerte Gemeinde umsetzen. Es ist uns gelungen unser Lebensumfeld positiv weiter zu entwickeln. Bauplätze in unseren 4 Orten wurden...

  • 24.01.20
Oswald Hicker

Gemeinderatswahlen 2020
Gemeinderäte sind keine Polit-U-Boote

BEZIRK. In Niederösterreich gilt: Vorzugsstimme schlägt Partei. Das heißt: geben Sie einem Kandidaten eine Vorzugsstimme, ist es egal welche Partei Sie oben am Stimmzettel angekreuzt haben. Ihre Stimme wird automatisch der Partei des Kandidaten zugerechnet. Darüber wurde viel debattiert. Letztlich ist das aber gut so. Denn gerade im Gemeinderat ist es oft nebensächlich, welcher Partei ein Kandidat angehört. Wichtig ist, ob diese Einzelperson die Anliegen der Bürger gut vertritt, ein offenes...

  • 22.01.20
Neue Regelung: Landtagspräsident Karl Wilfing ließ alle Listen befragen, ob sie sich zu einer Partei bekennen.

Gemeinderatswahlen 2020
Wahl: Helfer-Armee in einer Materialschlacht

Die Gemeinderatswahlen am kommenden Sonntag in Niederösterreich sind eine wahre Materialschlacht. In 567 Gemeinden werden von 1.459.072 Bürgern insgesamt 11.640 Mandate vergeben. Da rein rechtlich jede Gemeinde ihre eigene Wahl abhält, kandidieren insgesamt 1.851 Parteien.  207 Listen ohne Partei Natürlich lässt sich ein Großteil dieser Parteien einer Großpartei zuordnen. Nur 207 Namenslisten bekennen sich nicht zu einer der im Landtag vertretenen Parteien. In der Vergangenheit gab es...

  • 22.01.20
  •  1
3 Bilder

Klimakrise angekommen
Trauermarsch für den Wald

BEZIRK HORN. Das Waldsterben ist ein deutlich sichtbares Zeichen, dass die Folgen der Klimakrise im Waldviertel angekommen sind. Der Klimawandel führt im nordöstlichen Teil zu weniger Niederschlägen und die Trockenheit begünstigt den Borkenkäfer, der für einen gesunden Baum kein Problem darstellt. Parents For Future Waldviertel und Extinction Rebellion Waldviertel betrauerten am 17. Jänner bei Dietmannsdorf an der Wild mit zahlreich erschienenen Trauergästen den Verlust des Waldes. Der Wald...

  • 19.01.20
  •  2
Bezahlte Anzeige
2 Bilder

Es braucht Mut für Veränderungen
Tamara Brunner - Spitzenkandidatin der SPÖ St.Bernhard-Frauenhofen

Am 26. Jänner 2020 haben Sie die Möglichkeit, über die neue Zusammensetzung des Gemeinderates der Gemeinde St.Bernhard-Frauenhofen zu entscheiden. Nur durch Meinungsvielfalt und faire Diskussion können die Herausforderungen erfolgreich bewältigt werden, die heute in einer modernen und zukunftsorientierten Gemeinde zu bewältigen sind. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig in einer gut funktionierenden Gemeinde und Gemeinschaft leben zu dürfen.  Für eine Zukunft die von einem Miteinander...

  • 13.01.20
  •  1
Die my partei-Teilnehmer Herbert Gallee´ und Agnes Braun (flankiert von LH-StV. Stephan Pernkopf und LAbg. Jürgen Maier) werden in Röhrenbach Spitzenfunktionen übernehmen.

ÖVP-Ausbildungsschiene
"my partei" bringt Neue in Spitzenpositionen

Die funktionierende Nachwuchsarbeit der Volkspartei im Bezirk spiegelt sich sehr oft in den Kandidatenreihungen der Gemeinden quer durch die Regionen wider. 
Bezirksgeschäftsführer Herbert Gschweidl: „Wer ernten will muss rechtzeitig sähen! BEZIRK HORN (pa). Einige Teilnehmer der Volkspartei-Ausbildungsschiene my partei werden in ihren Gemeinden sogar schon Spitzenpositionen übernehmen.“ 
In Röhrenbach wird Herbert Galleé wohl Vizebürgermeister werden und die junge Agnes Braun in den...

  • 10.01.20
  •  1
23 Bilder

Kreative Lösung gegen Temposünder

BEZIRK HORN. Jungfamilien leiden nicht nur in der „neuen Siedlung“ in Frauenhofen unter den Temposündern, die Problematik besteht in allen Ortschaften unserer Gemeinde. Doch nicht überall ist es zielführend und möglich Fahrbahnteiler zu errichten. Zudem dauert die Errichtung eines Fahrbahnteilers von der Planung bis zur endgültigen Errichtung kostbare Zeit. Zeit in der Gabi Kernstock und engagierte Gemeinderäte der ÖVP, sowie betroffene Jungfamilien und Anrainer nicht tatenlos zusehen, sondern...

  • 10.01.20
3 Bilder

Gemeinsame Grüne Ideen für Horn

Am Donnerstag luden die Grünen Horn in den Öhlknechthof und stellten ihr Wahlprogramm vor. Hier die 3 wichtigsten Punkte der Grünen: · Das Grüne Stadtbuskonzept: Mehr und mehr Menschen kommen in die Abhängigkeit von einem eigenen KFZ. Wir wollen dies ändern! Gerade in Zeiten der Klimakrise müssen wir mutige Sofortmaßnahmen setzen, die das Leben in unserer Gemeinde deutlich attraktiver macht. Deswegen fordern wir ein Stadtbussystem für Horn und alle Katastralgemeinden mit optimalem...

  • 10.01.20
  •  1
Landtagsabgeordnete Silvia Moser, Justizministerin Alma Zadic, Nationalrat Martin Litschauer

Grüne Niederösterreich
Bestand der Bezirksgerichte gesichert

Litschauer und Moser: „Grüner Erfolg für das Waldviertel bei Regierungsverhandlungen“ BEZIRK (pa). Die von der vorigen Regierung geplante Schließung weiterer Bezirksgerichte im Waldviertel sorgte vor Monaten für große Aufregung. Jetzt gibt es erfreuliche Neuigkeiten: Im türkis-grünen Regierungsprogramm ist festgeschrieben, dass die Bezirksgerichte bestehen bleiben. Ein großer Erfolg für die Grüne Justizministerin Alma Zadic, die auch das grüne Verhandlungsteam leitete. Die beiden...

  • 10.01.20
Landeshauptfrau Johann Mikl-Leitner
6 Bilder

E-Health, Kleinkindbetreuung, Tourismus, Onlinehandel
Das sind die Pläne für die Niederösterreicher

NÖ. 2020 wird ein Jahr der Arbeit auf allen Ebenen, kündigt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner an. Schließlich würden die Herausforderungen nicht weniger und nicht leichter, blickt die Landeshauptfrau bei der Arbeitsklausur der Volkspartei Niederösterreich (VPNÖ) in Amstetten in das neue Jahrzehnt. Heimische Händler sollen vom Onlinehandel profitieren„Der Bereich Arbeit und Wirtschaft hat sich in den letzten zehn Jahren stark gewandelt, besonders was den Onlinehandel betrifft. Die...

  • 08.01.20
  •  2
Georgia Kazantzidu (Veranstalter)
3 Bilder

Dialog im Kamptal
Politik, Diplomatie im 21.Jahrhundert

Die Initiatoren von "Dialog im Kamptal" Georgia Kazantzidu und Matthias Laurenz Gräff laden am Montag, den 27.1. 2020, 19 bis 22 Uhr, in Zitternberg 24, 3571 Gars am Kamp zum Thema "Diplomatie, Politik, interkulturelle Kommunikation im 21. Jahrhundert" ein. Der Dialog soll Aufschlüsse und Einblicke über moderne Entwicklungen und Herausforderungen in Politik, Diplomatie und Gesellschaft sowie die Bedeutung interkultureller Kommunikation geben. Die Veranstaltung hat freien Eintritt, und ist...

  • 06.01.20
Österreichs Gemeindebundpräsident Alfred Riedl, Bürgermeisterin Josefa Geiger, Doris Schmidauer, Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bürgermeisterin Marion Török.
63 Bilder

Bürgermeisterinnen-Treffen in der Hofburg
"Die Zukunft ist weiblich"

Österreichs Bürgermeisterinnen wurden von Doris Schmidauer und Bundespräsident Alexander Van der Bellen in die Hofburg geladen. BEZIRK TULLN / NÖ / Ö. Es ist eine Premiere: 110 Bürgermeisterinnen aus ganz Österreich sind der Einladung von Doris Schmidauer und Bundespräsident Alexander Van der Bellen in die Hofburg gefolgt. Es sei ein "kräftiges Zeichen der Gleichberechtigung und der Emanzipation", führte Schmidauer bei der Begrüßung aus. 2.096 Gemeinden zählt die Nation, 177 davon werden...

  • 11.12.19
  •  6
Mädchen beim Lernen
6 Bilder

Schulvergleich
Ergebnisse der PISA-Bildungsstudie präsentiert

Weltweit werden bei der PISA-Studie rund 600.000 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 15 und 16 Jahren befragt. Gemessen werden die Kompetenzen in den drei zentralen Bereichen: Lesen, Mathematik und Naturwissenschaft. Eines vorab: Österreich liegt nur im Mittelfeld. Am Dienstag wurden zum siebten Mal werden die Ergebnisse einer PISA-Studie vorgestellt. Die Studie soll Daten zur Qualität und Effektivität der verschiedenen Schulsysteme in den Mitgliedsstaaten aufzeigen. In diesem...

  • 03.12.19
  •  6
Ex-FPÖ-Chef HC Strache bei einer Rede in Oberösterreich
2 Bilder

Spesen-Affäre
FPÖ zahlte für Strache Whirlpool und Nachhilfe

Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache soll sich nicht nur private Einkäufe, sondern auch Reparaturen an seinem Whirlpool und Nachhilfestunden für seine Kinder von der Partei finanziert haben lassen. Das berichtet das Ö1-"Morgenjournal". Strache bestreitet alle Vorwürfe via Facebook.  ÖSTERREICH: Erst gestern wurde die Entscheidung, ob Strache aus der FPÖ ausgeschlossen wird oder nicht, vertagt. Das Landesparteigericht möchte weitere Zeugen befragen und benötigt daher mehr Zeit. Eventuell soll...

  • 28.11.19
  •  9
  •  3

REGION - UMWELT - VERKEHR - ZUKUNFT
"Moderne FJ-Bahn über NEUE Stammstrecke führen"

Mehr Umsteigeknoten durch neue Stammstrecke im Um- und Vorland von Wien In den letzten Wochen wird regelmäßig, vor allem vom Kurier, über die Pläne einer neuen Stammstrecke durch die Bundeshauptstadt berichtet Kurier_Neue Stammstrecke. Dieser Tunnel, von dem es mehrere Planungs-Varianten gibt, soll ca. 2 Milliarden Euro kosten und mitten durch die Stadt führen. Die Umsetzungszeit soll ca. 25 Jahre betragen. Dabei gäbe es doch eine viel billigere und schneller realisierbare Variante ohne...

  • 13.11.19

Beiträge zu Politik aus

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.