02.09.2016, 09:06 Uhr

SV Horn verpflichtet U-19 Teamspieler

Alle Fotos: SV Horn (Foto: SV Horn)
Kurz vor Transferende hat sich der SV Horn noch einmal verstärkt. Mit Jaewoo Kim zieht es einen U-19 Nationalteamspieler Südkoreas ins Waldviertel, wo er einen Vertrag bis 2021 erhält.
Der großgewachsene Innenverteidiger, der vor allem durch seine körperlichen Vorzüge und Schnelligkeit besticht, spielte zuletzt in seiner Heimat für Yeongdeungpo Technical.
Sportdirektor Taku Omoto freut sich, dass mit Kim eines der größten asiatischen Talente verpflichtet werden konnte: „Er hatte mehrere Angebote aus der J League (Japan) und K League (Südkorea), sowie Offerten einiger europäischer Klubs. Dass er sich für unser Projekt in Horn entschieden hat, stimmt uns sehr positiv! Schon vor Kims Verpflichtung waren wir in der Innenverteidigung gut besetzt, mit ihm haben wir eine Investition in die Zukunft getätigt.“
In dieselbe Kerbe schlägt Geschäftsführer Sport Marc-Kevin Prisching: „Kim ist trotz seines jungen Alters schon sehr weit in der Entwicklung und strahlt eine enorme körperliche Präsenz aus. Er bringt enormes Potenzial mit, das wir behutsam und ohne Druck ausschöpfen möchten.“
Jaewoo Kim, der sich bereits im Mannschaftstraining befindet und voraussichtlich beim samstägigen Testspiel gegen SK Sturm Graz zum Einsatz kommen kann, freut sich über den gelungen Transfer: „Für meine weitere Entwicklung wollte ich unbedingt Erfahrung im europäischen Fußball sammeln, darum freue ich mich auf meine neuen Aufgaben beim SV Horn. Mein Ziel ist, dass ich mir einen Platz in der Stammelf erspiele und mit meinen Leistungen dem Team weiterhelfe“, zeigt sich der Neuzugang selbstbewusst beim ersten Interview.
Ob der junge Koreaner nächsten Freitag gegen FC Wacker Innsbruck in der Waldviertler Volksbank Arena einlaufen kann, ist noch nicht sicher, da die Arbeitsgenehmigung noch nicht eingetroffen ist.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.