Ein störendes Überbleibsel

Eigentlich ein idyllischer Anblick - die Stelle, wo der Pigerbach in den Inn mündet.
Nur leider wird diese Idylle von einem Überbleibsel aus der Zeit des Baues der 2. Roppener Tunnelröhre getrübt.
Seit Oktober ist die Röhre für den Verkehr geöffnet, der Bau also seit fast einem Dreivierteljahr beendet, doch nach wie vor thront dieses 'Relikt' im Wasser des Pigers.
Wurde es einfach 'nur' vergessen, oder gab eine gewisse Gleichgültigkeit - so nach dem Motto: Wen es stört, der soll es halt selbst entfernen - den Ausschlag, es stehenzulassen?
Noch gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass sich doch jemand zuständig fühlt, und dafür sorgt, dass diese Baustellen-Hinterlassenschaft endlich verschwindet.

Autor:

Silvia Flür-Vonstadl aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.