Gezerre rund um Drehleiter

Die Imster Feuerwehr-Drehleiter ist in die Jahre gekommen und musste nun neben den üblichen Wartungsarbeiten mit einem erheblichen Kostenaufwand repariert werden. Nachdem man bei den umliegenden Gemeinden um einen Kostenbeitrag geben hatte, wurde wenig Freundliches geantwortet. Der Arzler Bürgermeister Siegfried Neururer meinte etwa: "Ich sehen nicht ein, dass wir hier mitzahlen sollen." Auch der Tarrenzer Dorfchef Rudolf Köll will "zuerst darüber reden". Der Imster Bürgermeister Stefan Weirather rechnet vor: "Die Reparaturkosten belaufen sich auf 50.000 Euro, trotz Beiträge der Gemeinden müssen wir in Imst trotzdem noch rund 25.000 Euro für die Drehleiter, die ja auch den Umlandgemeinden zugute kommt berappen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen