SPG muss sich dem EHC Mils beugen

Das war nicht der erwünschte Jahresanfang für Spielgemeinschaft Ehrwald/Imst. In einer eher durchwachsenen Partie setzten sich letztlich die Milser klar mit 7:4 durch. Bitter für die Scorpions, denn das erste Drittel war durchaus in Ordnung, da lag man noch in Führung.
Das zweite Drittel dagegen war ein Aussetzter wie er nicht schlimmer sein kann. Schon nach zwei Minuten gleichen die Milser zum 2: 2 aus. Dann geht es Schlag auf Schlag und am Ende des zweiten Drittels steht es 5:2 für die Milser. Am Beginn des Schlussdrittels erhöhen sie dann auf 6:2, ehe Max Weber auf 3: 6 verkürzt und Daniel Fischnaller einen Penalty zum 4:6 Anschlusstreffer verwertet. Wenige Sekunden vor Spielende nimmt dann der SPG-Trainer den Goalie aus dem Spiel und Holaus macht mit einem "empty-net-goal" alles klar und stellt auf 7:4 für Mils. Aus Sicht der SPG-Fans eine ärgerliche Partie, die man nicht verlieren hätte müssen. Aber was soll`s "Augen zu und durch", nächste Woche geht es daheim gegen Vomp. Die Tore für die SPG: Daniel Fischnaller (2), Martin Wilhelm (1) und Maximilian Weber(1).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen