14.01.2018, 11:23 Uhr

Die Stadtfeuerwehr Imst lud zum alljährlichen Feuerwehrball in den Stadtsaal

Bezirkskommandant Hubert Fischer und seine Frau beim Eröffnungstanz des Feuerwehrballs
IMST (dl) vergangenen Samstag, den 13. Jänner veranstaltete die Stadtfeuerwehr Imst ihren traditionellen Feuerwehrball im Stadtsaal in Imst. Neben musikalischer Unterhaltung durch die vielseitige Unterhaltungsband "Starke Mander" und Tanzvergnügen bis spät in die Nacht winkten an diesem Abend attraktive Preise aus der Tombola.


Traditionell stehen die beiden ersten Monate des Jahres im Zeichen der Bälle. So lud die Stadtfeuerwehr Imst am Samstag, 13. Jänner, zum alljährlichen Feuerwehrball in den Stadtsaal in Imst. Neben den Mitgliedern der Stadtfeuerwehr schwangen an diesem Abend zahlreiche Tanzbegeisterte bis tief in die Nacht ausgelassen das Tanzbein. Für flotte Tanzrhythmen, beste musikalische Unterhaltung und eine unvergessliche Ballnacht sorgte die Gasteiner Unterhaltungsband „Starke Mander“. Abgesehen vom ausgelassenem Tanzvergnügen gab es im Zuge einer Tombola im Foyer für alle Besucher attraktive Preise zu gewinnen. Kommandant Thomas Friedl begrüßte als Gastgeber neben Bezirkskommandant Hubert Fischer und benachbarten Abschnittskompanien aus Zams, Kappl, Silz, Sautens und dem Pitztal auch zahlreiche Imster Gäste aus Wirtschaft, Kultur und Politik, darunter BM Stefan Weirather, Gerhard und Doris Reheis, Norbert Praxmarer mit seiner Olivia, Pfarrer Alois Oberhuber sowie Michael und Daniela Pfeifer. Außerdem waren Abordnungen des Roten Kreuzes, der Musikkapellen, der Schützen und verschiedener Vereine im Stadtsaal vertreten. Für kulinarische Schmankerln sorgte an diesem Abend Franz Schiesswald vom Restaurant Glenthof.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.