150 Jahre
Happy Birthday, Wiener Staatsoper!

Im Zweiten Weltkrieg hat auch die Oper gelitten. So hat der Zuschauerraum ursprünglich ausgesehen.
  • Im Zweiten Weltkrieg hat auch die Oper gelitten. So hat der Zuschauerraum ursprünglich ausgesehen.
  • Foto: Archiv der Wiener Staatsoper
  • hochgeladen von Maximilian Spitzauer

Die Staatsoper feiert Geburtstag: Wir haben fünf Fakten, die Sie bestimmt noch nicht kannten. Gefeiert wird dann am 26. Mai, mit einem großen öffentlichem Konzert.

INNERE STADT.  Die Wiener Staatsoper feiert Geburtstag: Seit 150 Jahren werden Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Richard Wagner, Alban Berg und vielen mehr, die sich für immer einen Namen in der Operngeschichte machen konnten, aufgeführt.

Im Hintergrund versehen täglich hunderte Mitarbeiter ihren Dienst, sodass jede Aufführung problemlos über die Bühne geht. Für das Publikum sind sie jedoch unsichtbar – wie vieles andere auch. Zum 150. Jubiläum haben wir für Sie die interessantesten Fakten über die Wiener Staatsoper, die ihren Besuchern in der Regel eher verborgen bleiben:

• Meister der alten Schule:
Ein echter Staatsopern-Veteran ist Josef Hell. Er ist das am längsten dienende Orchestermitglied. Bereits seit 1975 ist er dem Haus am Ring und seinen Kollegen treu. Als Stimmführer der ersten Violinen ist er auch Konzertmeister des gesamten Orchesters und kommt in der Hierarchie direkt nach dem Dirigenten.

• Riesenrad in der Oper:

Insgesamt besteht das Haus aus zehn Stockwerken – inklusive Erdgeschoß – und drei Kellergeschoßen. Rechnerisch gesehen, passt sogar das Riesenrad, also das Rad selbst, aufgrund seines Durchmessers in die Oper. Die Gesamtnutzfläche beläuft sich auf 22.095 Quadratmeter. Man könnte in der Theorie also etwa drei Fußballfelder in der Oper unterbringen.

• Für zehn Takte im Graben:
Manches kann man einfach nicht weglassen, auch wenn es nur um einen kurzen Einsatz geht. Zehn Takte lang muss in der Bizet-Oper "Carmen" getrommelt werden und danach nicht mehr. Daher kommt der Herr mit der Trommel für insgesamt zehn Minuten zur Vorstellung, dann ist der Abend für ihn wieder vorbei.

• Mozart als Publikumshit:

Wolfgang Amadeus Mozart ist fest verbunden mit der Geschichte der Wiener Staatsoper. Vor 150 Jahren wurde die Oper mit der Uraufführung von "Don Giovanni" eröffnet. Mozart ist bis heute der absolute Publikumshit. Seine Oper "Die Hochzeit des Figaro" wurde bis jetzt sage und schreibe 1.400-mal aufgeführt.

• 339 Leute jeden Abend:
Damit auch hinter den Kulissen alles wie am Schnürchen läuft, ist einiges an Mannes- und Frauenkraft nötig. Rund 340 Mitarbeiter, darunter Maskenbildner, Bühnentechniker, Reinigungskräfte und Portiere, sorgen für einen reibungslosen Opernabend.

Geburtstagsfeier am 26. Mai

Ein Geburtstag muss ordentlich gefeiert werden: Am Sonntag, 26. Mai, wird rund um die Oper groß aufgespielt. Das Orchester und Sänger zeigen das Beste der Operngeschichte. Beginn ist um 20 Uhr. Das Konzert ist für alle frei zugänglich.

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Secession, 2018Secession, 2018Secession, 2018
6

Mit der bz 1+1 gratis in die Secession

Die Secession ist ein Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst, das in der Geschichte der Moderne einzigartig ist. Das Gebäude wurde 1898 nach Plänen Joseph Maria Olbrichs errichtet und gilt heute als wichtigstes Beispiel der österreichischen Jugendstilarchitektur. Neben wechselnden Ausstellungen internationaler Gegenwartskunst wird der „Beethovenfries“ von Gustav Klimt permanent präsentiert. 1+1 Aktion für LeserInnen der BezirkszeitungBesucherInnen, die mit einer bz-Ausgabe in der Hand oder...

1 3

Gewinnspiel
Menü für 4 Personen im Hard Rock Cafe Vienna & Sennheiser CX SPORT zu gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 30.06.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgende tolle Preise: 1. Rockstar Menü für 4 Personen ENDLICH WIEDER BURGER, FRIES...

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
5 1 3

1+1 gratis Aktion mit dem "Belvedere"
Von Klimt bis Beuys - mit der bz bares Geld beim Eintritt sparen

Das Belvedere ist aus dem Corona-Schlaf erwacht und bietet allen Wienern einen besonderen Kunstgenuss. Plus: Mit unserer exklusiven bz-Aktion spart man bares Geld beim Eintritt! WIEN. Allen Kunstinteressierten bieten das Obere Belvedere und das Belvedere 21 gleich drei spannende Ausstellungen, um den wochenlangen Verzicht auf Kunst zu kompensieren. Vom Wiener Biedermeier bis Joseph Beuys reicht das Spektrum, um auch wirklich jedem das Passende bieten zu können. 1+1 gratis mit der bzUnd um das...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
Secession, 2018
Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen