Zwischen FPÖ, Land und Gemeinde
Grenzübergang Neumarkt/Raab als Politikum

Das Bundesheer kontrolliert den Verkehr an der Straße zur Grenze.
2Bilder
  • Das Bundesheer kontrolliert den Verkehr an der Straße zur Grenze.
  • Foto: Elisabeth Kloiber
  • hochgeladen von Elisabeth Kloiber

NEUMARKT AN DER RAAB. Die FPÖ Jennersdorf fordert Handlungsbedarf in Sachen Pendler-Durchzugsverkehr in Neumarkt an der Raab. Sie will mit einer Online-Petition auf die Problematik am Grenzübergang aufmerksam machen. "Nicht nur der Pendlerverkehr, auch die steigenden Aufgriffe von Illegalen im Nahbereich dieser Grenzen sollten die Verantwortlichen endlich zum Handeln veranlassen", kritisiert FPÖ-Bezirksparteiobmann Rudolf Smolej. 

Kern: "Keine Aufgriffe in letzter Zeit"

Dem widersprechen Bezirkspolizeikommandant Manfred Tschank und Bürgermeister Franz Kern. "Momentan sind keine Probleme bekannt, auch von Aufgriffen Illegaler haben wir seit längerem am Posten nichts mitbekommen", versichert der Ortschef, der selbst auch Polizist ist. Tschank weiß ebenfalls nichts von steigenden Aufgriffszahlen. "Die Zusammenarbeit mit den ungarischen Kollegen klappt diesbezüglich hervorragend", erklärt Tschank. Die Grenze selbst ist abends von 19.00 bis 7.00 Uhr früh geschlossen. Auch das Bundesheer kontrolliert regelmäßig die Straße. 

Neue Messdaten werden erhoben

Die Belästigung über steigenden Durchzugsverkehr versteht Kern jedoch und hofft auf baldige Besserung. "Wir haben mit dem Land gesprochen und wollen einen Radarkasten installieren." Als erste Maßnahme hat das Land einen mobilen Verkehrszähler am Ortsanfang aufstellen lassen.

Das Bundesheer kontrolliert den Verkehr an der Straße zur Grenze.
Ein mobiler Verkehrszähler soll neue Messdaten liefern.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen