03.10.2016, 15:57 Uhr

Schüler und Schülerinnen der INMS-Jennersdorf sammelten für kranke Kinder

Schüler helfen krebskranken Kindern und Jugendlichen.

1.809,41 Euro für die Kinderkrebshilfe

Jedes Jahr erkranken in Österreich rund 250 Kinder und Jugendliche an Krebs, die weitaus meisten davon in den ersten zehn Lebensjahren. Dank frühzeitiger Diagnosen und besserer Chemotherapien können statt wie noch 1960 nur 20 Prozent heute 75 Prozent aller betroffenen Kinder und Jugendlichen langfristig geheilt werden, das sind drei von vier.

Sammelbüchsen

Wie schon in den vergangenen Jahren sammelten Schülerinnen und Schüler der INMS Jennersdorf in ihrer Freizeit mit Sammelbüchsen zu Gunsten der Elterninitiative des St. Anna Kinderspitals.

Nachbetreuung

In schweren Zeiten werden krebskranke Kinder und Jugendliche, deren Eltern und Geschwister mit zahlreichen Projekten, Direkthilfen und langjähriger Erfahrung begleitet, beraten und gefördert. Mit dem gesammelten Betrag von € 1.809,41 wird vor allem die mobile Nachbetreuung krebskranker Kinder und Jugendlicher unterstützt. "Wir freuen uns über das soziale Engagement unserer Schülerinnen und Schüler und bedanken uns bei den Eltern aber auch bei allen großzügigen Spenden", so LG Ernst Mayer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.