St. Veit: wolschartwald

1 Bild

Eine 90er Kultband feiert ihr Revival

Markus Mucher
Markus Mucher | St. Veit | am 12.08.2015 | 70 mal gelesen

Sankt Georgen am Längsee: Wolschart Wald | Der Verein HUTkultur lädt am Samstag, dem 22. August, um 20 Uhr zum Open Air Konzert von seven ages reloaded, der österreichischen Kultband der 90er um Sänger, Drummer und Mastermind Bernd Bechtloff, in den Wolschart Wald ein.

25 Bilder

Musikalischer Genuss im Wolschart-Wald

Claudia Hölbling
Claudia Hölbling | St. Veit | am 01.08.2014 | 396 mal gelesen

ST. GEORGEN / LÄNGSEE (ch). Der Verein HUTkultur und das Folk-Quintett "Triplets" lud am 1. August 2014 in Maria Wolschart zu einem umjubelten Konzert. Zu hören gab es Musik aus Irland, Schottland, Amerika und vom Balkan, gewürzt mit einer gehörigen Prise Humor und Spielfreude. Mit dabei waren Monika Sumper und Silvia Gratzer vom Vorstand des Vereins, Hausherr und Musiker Manfred Sumper mit den Musikern Lidija Jelovac,...

28 Bilder

Hutkultur präsentiert feines Konzert im Wolschartwald

Claudia Hölbling
Claudia Hölbling | St. Veit | am 02.05.2014 | 288 mal gelesen

ST. GEORGEN / LÄNGSEE (ch). Jeden ersten Freitag im Monat präsentiert der Verein Hutkultur in Maria Wolschart eine kulturelle Veranstaltung. Am Freitag, dem 2. Mai 2014 freute sich das Publikum über ein großartiges Konzert des Saxophonisten Sigi Finkel und des Sängers und Gitarristen Haja Madagascar.

2 Bilder

Die Räuber vom Wolschartwald 1

Peter Lindner
Peter Lindner | St. Veit | am 14.11.2013 | 663 mal gelesen

Erster Teil der Sagen-Serie: Sie beginnt mit einer Sage rund um den legendären Krapfenbäck Simale. WOLSCHART. Es war eine ungemütliche Zeit, als die Franzosen Kärnten besetzt hielten. General Rusca führte ein hartes Regiment und hob hohe Steuern ein. Niemand wagte es, sich gegen die Franzosen aufzulehnen. Niemand, außer dem Krapfenbäck Simale und seinen Wolscharträubern. Der Krapfenbäck Simale, oder Simon Kramer, wie...

3 Bilder

Morgendämmerung im Wolschart

Andreas Schaubach
Andreas Schaubach | St. Veit | am 13.10.2012 | 297 mal gelesen

Das Grundkapital der Wolschartregion ist ihre ökologische Intaktheit. Allzu forsche Entwicklungsmaßnahmen von außen gefährden diese unverbrauchte Biosphäre und müssen daher verhindert werden. Wird dieses Naherholungsgebiet zerstört, verkommt die Region zum verarmten Durchzugsgebiet ohne konkrete Wertschöpfung. Am Morgen ist der Wald besonders schön zu begehen: In der Morgendämmerung, wenn der Fuchs noch am Waldrand...

2 Bilder

Wolschart-Räuber endlich gefasst

Harald Hirschl
Harald Hirschl | St. Veit | am 16.11.2011 | 564 mal gelesen

Unsere WOCHE-Serie zum Thema Sagen führt uns heute in den Wolschartwald. (tao). Dem WOCHE-Aufruf, uns Sagen aus dem Bezirk zu erzählen, kam auch der Passeringer Walter Groß gerne nach. Der 92-Jährige hat seit dem Jahr 1945 insgesamt 36 Sagen gesammelt und dokumentiert. Wolscharter Wirtshaus In einer davon verhält es sich so: Ein Bauer fuhr mit seiner Tochter von Zensberg auf den Markt nach Althofen. Auf dem Heimweg...

1 Bild

Kulturwirt im Wolschartwald belebt den Wallfahrtsort Maria Wolschart

Franz Waditzer
Franz Waditzer | St. Veit | am 27.06.2011 | 826 mal gelesen

Vor etwa eineinhalb Jahren hat das Ehepaar Sumper aus St.Veit/Glan das alte Mesnerhaus in Maria Wolschart gekauft, sorgfältig umgebaut und zeitgemäß renoviert. Monika und Manfred Sumper wollen etwas Kleines, Gemütliches mitten im Wolschart auf die Beine stellen. Ein Lokalaugenschein. Wir kamen wie immer zu spät zum Konzert: Die Arbeit, der Sport, ein wenig Stress. Im Wolschart brach schon die Dunkelheit ein. Wir fuhren in...

1 Bild

Kulturwirt im Wolschartwald

Franz Waditzer
Franz Waditzer | St. Veit | am 27.06.2011 | 265 mal gelesen

Vor etwa eineinhalb Jahren hat das Ehepaar Sumper aus St.Veit/Glan das alte Mesnerhaus in Maria Wolschart gekauft, sorgfältig umgebaut und zeitgemäß renoviert. Monika und Manfred Sumper wollen etwas Kleines, Gemütliches mitten im Wolschart auf die Beine stellen. Ein Lokalaugenschein. Wir kamen wie immer zu spät zum Konzert: Die Arbeit, der Sport, ein wenig Stress. Im Wolschart brach schon die Dunkelheit ein. Wir fuhren in...