06.11.2017, 07:48 Uhr

Großes Theater im Stadthaus

Gelungener Abend durch Hannes Linder, Martin Sadounik, Maximilian Achatz, Manfred Plessl und Ina Linder (Foto: KK)

Diesmal zeigte Maximilian Achatz "Die große Häfenelegie" von Herwig Seeböck.

FERLACH. Mit der "After Work"-Reihe geht es im Ferlacher Stadthaus wieder los. Maximilian Achatz entführte diesmal in die Welt des Häfenpoetens Herwig Seeböck. Der Schauspieler, Regisseur und Kabarettist hat wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt die Härten des Strafvollzuges am eigenen Leib erfahren und schildert seine besonderen Erlebnisse in "Die große Häfenelegie" - immer mit Ironie. 

Achatz sorgte für wahre Heiterkeitsausbrüche, unterstützt wurde er vom Musiker-Duo Martin Sadounik und Manfred Plessl. Hausherr Hannes Linder stimmte die Speisekarte natürlich wieder auf das Thema ab.

Unterhalten wurden u. a. Reitschul-Besitzerin Lotte Ryall, Architektin Eva Rubin, Künstler Peter Hotzy, Figaro Silvia Ciesciutti, Gewehr-Kenner Karl Klein, Kunststoff-Expertin Karin Wernig, Waffen-Profi Bernhard Fanninger, DSG-Urgestein Theo Wolte, Fotograf Peter Just, Waidmann Gerald Werdnig, Pädagoge Johann Wieser oder Sangesstimme Tatjana Pavcic-Kupper.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.