Buchpräsentation: Klangwelten - Günther Mittergradnegger Lesensmosaik

Mit einer Wort-, Bild- und Tonspur sollen alle Interessierten in Günther Mittergradneggers Klangwelten-Mosaik mitgenommen werden. Die markanten 90 Jahresringe Dr. Günther Mittergradneggers, des Lehrers, Komponisten, Dirigenten, des Forschers, Liedschöpfers, Musikförderers und Weichenstellers für das Singen, für das chorische Musikgeschehen in Kärnten, waren Anlass, diese Dokumentation zu erstellen. Erika und Robert Jung ließen sich auf Mittergradneggers Klangwelten ein und schöpften aus 6 Jahren Nachlass-Sichtungsarbeit.
Die Geschichte des Kärntner Lehrerquintetts und des Madrigalchors fließen in das Persönlichkeitsbild dieses markanten Chordirigenten ein. Neben Einblicken in die Chor-Konzerttätigkeit der von Mittergradnegger gegründeten Ensembles steht das Phänomen St. Veiter Kreis, verbunden mit den Namen Mulle - Glawischnig - Mittergradnegger, ebenso im Brennpunkt dieser historischen Aufarbeitung.

Dieses Klangwelten-Mosaik, in dem auch Beiträge von Mag. Birigit Jung, Prof. Dr. Werner Gruber und Prof. Sepp Ortner enthalten sind, dokumentiert, wie sich Chor- und Chor-Ensemblemusik in Kärnten mit und um Günther Mittergradnegger entwickelt haben, wie seine Aufbau-Ideenarbeit, das Singen in Kärnten betreffend, als Triebfeder von kulturhistorischer Bedeutung, um spannende Fragen der Nachhaltigkeit, um die Aufforderung an das Heute, auf schon vorhandenen Humusböden Neues mit Substanz und ohne Konkurrenz zum Alten aufzubauen.

Wann: 30.10.2013 18:00:00 Wo: Kärntner Landesarchiv, Sankt Ruprechter Straße 7, 9020 Klagenfurt am Wörthersee auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen