Komödie 9020
Bühne frei für die großen Proben und herzliches Lachen

Für ein Foto sind alle Akteure der "Komödie 9020"-Produktion hier kurz im Bett. Ab 15. 3. wird nur Bill dort ein Aha-Erlebnis mit einer Fremden haben ...
2Bilder
  • Für ein Foto sind alle Akteure der "Komödie 9020"-Produktion hier kurz im Bett. Ab 15. 3. wird nur Bill dort ein Aha-Erlebnis mit einer Fremden haben ...
  • Foto: Polzer
  • hochgeladen von Verena Polzer

Feinschliff-Arbeit bei der Komödie 9020: Nun wird "Ein Traum von Hochzeit" auf der Bühne perfektioniert.

KLAGENFURT (vep). Noch knapp 14 Tage, dann feiert der Verein Komödie 9020 seine nunmehr 9. Premiere im ORF-Theater. Heuer am Programm steht eine turbulente Vewechslungskomödie von Robin Hawdon: "Ein Traum von Hochzeit".
Geprobt wird intensiv seit Jänner immer freitags, samstags und sonntags, seit vergangenem Wochenende ist nun auch die endgültige Bühne an ihrem Platz: Heinz Globotschnig, aber auch Obmann Christian Habich und weitere Akteure haben kräftig Hand angelegt, um die Hochzeitssuite, in der sich dann alles abspielen wird, aufgebaut. Der Feinschliff, wie die rosarote Hotelzimmer-Tapete und letzte Requisiten, wird in den nächsten Tagen folgen. 

Das wachsame Auge des Heinrich Baumgartner

Wichtig ist aber, dass die diesjährigen Akteure jetzt schon in der Originalkulisse proben und Bewegungsabläufe verinnerlichen können; gerade bei einer so temporeichen Komödie mit vielen Auf- und Abgängen von der Bühne und schnellen Wortwechseln. Ganz viel Tür-Geknalle inklusive.

Und den wachsamen Augen von Regisseur Heinrich Baumgartner entgeht nichts: An jeder Bewegung, Mimik und Betonung wird gefeilt. "Jede Produktion ist auf ihre Art herausfordernd", so Baumgartner, "zuerst muss inhaltlich alles stimmen und dann kommt die Dynamik dazu. Dann können wir gemeinsam die Musikalität dieses Stücks herauskitzeln."
Baumgartner macht es Spaß, die "gemeinsame Freude am Schauspiel zu koordinieren." 
Heuer steht er nach einigen Jahren Pause aber auch wieder selbst mit auf der Bühne. "Keine große Rolle, das wäre für mich zusätzlich zur Aufgabe der Inszenierung unverantwortlich." Doch es hat auch Vorteile: "So bin ich selbst jeden Abend da und kann schauen, ob alles passt", sagt er scherzend. 

Jeder lernt die Texte anders

"Besonders gut geprobt werden müssen vor allem die Anschlüsse, deshalb haben wir auch viele Durchläufe", sagt Franziska Sussitz-Habich, die heuer das Zimmermädchen Julie spielt. Damit alles bisher geprobte und gelernte fließend ineinander übergeht und ein rundes Bild entsteht.
Apropos Lernen: Da hat jeder der Schauspieler seine eigenen Methoden, verrät Sussitz-Habich: "Ich lerne die Texte zum Beispiel gerne beim Radfahren im Fitness-Studio. Nataleen Kirchauer spricht sich den Text aufs Handy und hört ihn immer wieder ab."  
Wenn wirklich jede Bewegung sitzt, inklusive aller zum Teil rasant gesprochenen Wortspielereien, bekomme man durch die vielen Durchläufen, vor allem kurz vor der Premiere, noch die nötige Lockerheit, sagt "Brautmutter Daphne" alias Claudia Wirnsberger, "dann kann man sich auch als Figur richtig freispielen."

Proben, proben... und auch lachen

Und bis es soweit ist, wird weiter fleißig geprobt. Trotz allem Anspruch auf höchstmögliche Professionalität und Perfektion kann das Team der Komödie 9020 während der Proben aber auch herzlich über sich selbst lachen. Egal, ob wegen eines Texthängers oder weil man gerade zur falschen der beiden Türen schaut, die gleich aufgehen wird.

Termine "Ein Traum von Hochzeit"

Am 15. März wird das neue Stück der Komödie 9020 im ORF-Theater Premiere feiern. Diese ist zwar schon ausverkauft, aber es folgen noch viele weitere Termine und eine Sondervorstellung am Ostermontag sowie am Staatsfeiertag.
März: 21./ 22./ 23./ 28. / 29./ 30.
April: 4./ 5./ 6./ 11./ 13./ 17./ 18./ 25./ 26./ 27.
Mai: 2./ 3./ 4.
Alle Vorstellungen beginnen um 19.30 Uhr.
Sondervorstellung: Ostermontag, 22. April sowie Mittwoch, 1. Mai. Achtung: Beginnzeit hier jeweils 18 Uhr.
Alle Vorstellungen im ORF-Theater, Sponheimerstraße 13, in Klagenfurt. Karten sind erhältlich unter Tel. 0664 32 507 44 oder E-Mail: karten@komoedie9020.at
Infos: www.komoedie9020.at

Für ein Foto sind alle Akteure der "Komödie 9020"-Produktion hier kurz im Bett. Ab 15. 3. wird nur Bill dort ein Aha-Erlebnis mit einer Fremden haben ...
Regisseur Heinrich Baumgartner bei der Arbeit

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen