Stadttheater Klagenfurt
Josef Winklers "Laß dich heimgeigen, Vater ..." am Tonhof

Szenenausschnitt (Probe): "Laß dich heimgeigen, Vater, oder Den Tod ins Herz mir schreibe" von Josef Winkler, eine Produktion des Stadttheaters am Tonhof Maria Saal
Verena Schellander/Stadttheater Klagenfurt
2Bilder
  • Szenenausschnitt (Probe): "Laß dich heimgeigen, Vater, oder Den Tod ins Herz mir schreibe" von Josef Winkler, eine Produktion des Stadttheaters am Tonhof Maria Saal
    Verena Schellander/Stadttheater Klagenfurt
  • Foto: Verena Schellander/Stadttheater Klagenfurt
  • hochgeladen von Christian Lehner

Stadttheater-Außenstelle am Tonhof Maria Saal: Josef-Winkler-Premiere am 29. Mai.

KLAGENFURT, MARIA SAAL (chl). Dort, wo einst Literatur- und Kunst-Giganten wie Gerhard Rühm, Christine Lavant, Peter Turrini oder H. C. Artmann ein- und ausgegangen, an jenem Künstler-Treffpunkt, der spätestens durch Thomas Bernhards Schlüsselroman "Holzfällen" berühmt geworden ist, zieht ab 29. September Josef Winkler ein: am Tonhof in Maria Saal. Winkler zieht nicht persönlich ein, aber der Geist seines Stücks, seines Romans "Laß dich heimgeigen, Vater, oder Den Tod ins Herz mir schreibe".

Burgtheater-Auftragswerk

Das Stück – Winkler schrieb es monologisch, als lange Anklagerede – war ein Auftragswerk des Wiener Burgtheaters und wurde im November 2017 im Kasino des Burgtheaters uraufgeführt. Im Frühjahr darauf wurde der gleichbetitelte Roman veröffentlicht (Suhrkamp). Nun erzählt es das Stadttheater Klagenfurt in der Außenstelle Tonhof in Maria Saal.
Winkler selbst über sein Werk: "Das ins Riesenhafte gewachsene Skelett des Naziverbrechers Odilo Globocnik greift in ,Laß dich heimgeigen, Vater, oder Den Tod ins Herz mir schreibe' mit seinen im ganzen Drautal auf den Feldern verteilten Gliedmaßen nach den Lebenden und Toten und baut auf den Sautratten über diesen seinen vermaledeiten Knochen die ‚Behausung‘ meines Dorfes und Elternhauses neu auf.“ 

Erstmals in Kärnten

In dem Stück arbeitet sich Winkler aus einer neuen Perspektive an seiner Herkunft, am Dorf und der übergroßen Vaterfigur ab. 
Der Text ist in einer neuen Bühnenfassung von Sebastian Schug erstmals in Kärnten zu sehen. Es spielen Klaus Huhle, Nicolaas van Diepen und Martina Spitzer. Das Team probt und wohnt übrigens am Tonhof, so wie einst die berühmten Künstlerkollegen zu Gast beim Mäzenenpaar Gerhard und Maja von Lampersberg waren.

ZUR SACHE:
Laß dich heimgeigen, Vater, oder Den Tod ins Herz mir schreibe von Josef Winkler: eine Produktion des Stadttheaters am Tonhof Maria Saal
Premiere: 29. Mai, 19.30 Uhr
Aufführungen: 3., 5., 6., 7., 8. Juni, 19.30 Uhr
Theaterkasse: 0463/54 0 64, kartenkasse@stadttheater-klagenfurt.at;
www.stadttheater-klagenfurt.at

Szenenausschnitt (Probe): "Laß dich heimgeigen, Vater, oder Den Tod ins Herz mir schreibe" von Josef Winkler, eine Produktion des Stadttheaters am Tonhof Maria Saal
Verena Schellander/Stadttheater Klagenfurt
Szenenausschnitt (Probe): "Laß dich heimgeigen, Vater, oder Den Tod ins Herz mir schreibe" von Josef Winkler, eine Produktion des Stadttheaters am Tonhof Maria Saal
Autor:

Christian Lehner aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.