"Gib Laut"
Tiko startet neue Initiative für Tiere und ihre Rechte

"Gib Laut": Initiative für mehr Rechte für Tiere.
  • "Gib Laut": Initiative für mehr Rechte für Tiere.
  • Foto: TiKo_Sonja Widerstroem
  • hochgeladen von Sabrina Strutzmann

Zum Welttierschutztag, am 4. Oktober startet das Tiko (Tierschutzkompetenz-Zentrum) mit der neuen Initiative „Gib Laut" – für Tiere und ihre Rechte“. 

KLAGENFURT. Auch Tiere denken, fühlen und leiden – nicht nur wir Menschen. Doch leider spiegelt sich genau das nicht in der österreichischen Gesetzgebung wider. Denn während wir Menschen uns Grundrechte zusprechen, lehnen wir Grundrechte für andere fühlende Lebewesen oft ab.
„Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken“ (Arthur Schopenhauer) – genau darauf möchte das Tiko mit der Initiative "Gib Laut" aufmerksam machen. Tiere, die als Objekte oder Produkte gesehen werden, Tiere, die keinen eigenen Willen haben dürfen und nur zur Befriedigung der eigenen egoistischen Bedürfnisse da sind, Fleisch, das „erzeugt“ oder hergestellt wird, sind Beispiele für diese weit verbreitete Denkhaltung.

Tiere haben Rechte

Komplexe Sachverhalte und aktuelle Tierschutzgesetze, die nicht vielmehr als Mindestanforderungen an die Haltung abbilden und kein artgerechtes Leben ermöglichen, werden einfach aufbereitet und verständlich aufgerollt. So will man Verständnis und Bewusstsein für Tierrechte auch in der breiten Masse zu verankern.
Außerdem soll durch das Aufzeigen von milden Strafausmaßen in hunderten Tierquälerei-Fällen deutlich gemacht werden, wie defizitär die vorhandenen gesetzlichen Regelungen zum Schutz der Tiere in Österreich im Vollzug nach wie vor sind und wie unbescholten Tierquäler davonkommen.

Gemeinsam laut

Ziel der Initiative ist es, für Tiere vor Gericht endlich Parteienstellung beziehen zu können, um als ihr Zeuge für sie und ihr Leid aussagen zu können. Langfristig soll erreicht werden, dass die Rechtsfähigkeit in Österreich adaptiert wird und Tiere nicht mehr als Rechtsobjekte, sondern als eigene Rechtssubjekte angesehen und somit Träger von Grundrechten werden. Dafür braucht es die Unterstützung von Vielen.
Das Tiko ruft alle Tierfreunde dazu auf, gemeinsam im Namen der Tiere laut zu sein.

Näheres dazu auf: 

www.facebook.com/tikotiere
www.instagram.com/gib.laut sowie unter
www.giblaut.at

Anzeige
v.l.n.r.:
 Gerli Kinz von der THI Treuhand Immobilien GmbH, Robert Wochesländer, Geschäftsführer der RW Bauträger GmbH, Nikolaus Hartlieb, GF W&H Bauträger GmbH sowie der Bürgermeister von  Feldkirchen Martin Treffner
7

Wohnprojekt
Baubeginn für City Living Feldkirchen

In Feldkirchen entsteht ein neues Wohnprojekt aus österreichischer Produktion und Qualität. Die Vermarktung und den Verkauf übernimmt die THI Treuhand Immobilien GmbH. FELDKIRCHEN. 
Mit dem Spatenstich auf dem Gelände Sonnrain erfolgte am 28. Juni der offizielle Startschuss für das Projekt „City Living Feldkirchen “ der RW Bauträger GmbH & W&H Bauträger GmbH. Bei diesem Bauprojekt entstehen insgesamt fünf exklusive Reihenhäuser. Das Investitionsvolumen dieser modern geplanten Häuser mit...

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom Ausflugsziel Kölnbreinsperre aus gibt es wieder die Möglichkeit, sich vom...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen