GDK : Besitzt Scheider Handschlagqualität ??

In einem offenen Brief brachten die Bürgerinitiativen Bgm. Scheider seine Aussendung vom Dezember 2006 in Erinnerung, wonach bei geringstem Verdacht von Umwelt- und Gesundheitsbelastungen das Projekt von seiner Seite abgelehnt werde. Nun liegen Gutachten namhafter Experten vor, dass dem so ist. Tatsache ist, dass Scheider das Projekt weiter forciert, obwohl er den Betroffenen was anderes versprochen hat. Auch dann, wenn die Genehmigung mit Ach und Krach erteilt werden sollte, würde es keine politische, moralische aber auch wirtschaftliche Rechtfertigung besitzen. Deshalb werden die Bürgerinitiativen auch den Widerstand nicht aufgeben, wie es sich Scheider wünscht. Vor allem Stickoxyde, Sekundäraerosole, Nebelbelastung und Glatteisbildung rechtfertigen diese Haltung. An Scheider aber liegt es, dass er sich vom Projekt in dieser Größenordnung verabschiedet und das einhält, was er seinerzeit mehrmals versprochen hat.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen