Welt-Aids-Tag
Ein starkes Zeichen für Toleranz

4Bilder

Am 1. Dezember ist Weltaidstag. Die Medikamente sind so gut wie nie, die Ausgrenzung und die Vorurteile sind aber nach wie vor unglaublich groß. Die noch immer unheilbare, aber behandelbare Krankheit bereitete einst ähnliche Sorgen wie heute Corona. Freddie Mercury starb vor 30 Jahren, Tom Hanks thematisierte die Problematik in seinem berühmten Film „Philadelphia“. Auch in Kärnten sind relativ viele Menschen an der Krankheit gestorben. Bereits zum zweiten Mal setzten das Referat für Trauerpastoral und das Katholische Familienwerk gemeinsam mit Günther Nagele von der Aidshillfe Kärnten ein ungemein starkes Zeichen für Toleranz und gegen Ausgrenzung.
Astrid Panger gestaltete die Andacht mit einfühlsamen Texten, Gerhard Simonitti fand wie immer die passenden Worte und Wolfgang Unterlercher untermalte dieses eindrucksvolle Gedenken mit seiner Musik. Mitarbeiter und Angehörige lauschten, entzündeten Kerzen und wussten: Ihre Lieben sind nicht vergessen!

Beim Aufgang der Sonne und bei ihrem Untergang
erinnern wir uns ans sie.
Beim Wehen des Windes und in der Kälte des Winters
erinnern wir uns an sie.
Beim Öffnen der Knospen und in der Wärme des Sommers
erinnern wir uns an sie.
Beim Rauschen der Blätter und in der Schönheit des Herbstes
erinnern wir uns an sie.
Zu Beginn des Jahres und wenn es zu Ende geht,
erinnern wir uns an sie.
Wenn wir müde sind und Kraft brauchen,
erinnern wir uns an sie.
Wenn wir verloren sind und krank in unserem Herzen,
erinnern wir uns an sie.
Wenn wir Freude erleben, die wir so gern teilen würden,
erinnern wir uns an sie.
Solange wir leben, werden sie auch leben,
denn sie sind ein Teil von uns, wenn wir uns an sie erinnern. (jüd. Gebet)

Zum Nachsehen der Live-Stream von 2020: Welt-Aids-Tag 2020

Info und Fakten:
Vor 3 Jahren wurde in der Landesregierung in Klagenfurt ein Gedenktuch aufgehängt. Gestaltet und genäht von Klientinnen der Selbsthilfegruppe der Kärntner Aidshilfe. 1984 bis 2018 ist darauf zu lesen, darunter die Zahl 166. "Es erinnert daran, dass 166 Menschen in diesem Zeitraum in Kärnten an HIV gestorben sind", sagt Günther Nagele, der Geschäftsführer der Aidshilfe Kärnten. Wenngleich es leider auch seitdem Todesfälle gab, so ist es in der heutigen Zeit glücklicherweise sehr selten, dass Menschen an Aids sterben.
Etwa 350 Kärntner sind mit HIV infiziert. In Österreich sind es zwischen 12.000 und 15.000 Menschen. Jedes Jahr gibt es zwischen 400 und 500 erfasste Neuinfizierungen, in Kärnten sind es durchschnittlich 20. Die Aidshilfe selbst betreut rund 200 Klienten. Vorwiegend sind es Männer, ein Drittel sind Frauen

Mitmachen und mit etwas Glück Skipässe für den Katschi gewinnen.
6 11

WOCHE-Quiz
Mitspielen und 3 x 2 Tages-Skipässe für den Katschberg gewinnen

Mitmachen und gewinnen. Einfach Fragen zur aktuellen Ausgabe beantworten und schon hast du die Chance, Tages-Skipässe für den Katschberg zu gewinnen. KÄRNTEN. Freue dich auf schneebedeckte Hänge und jede Menge Aktivitäten abseits des Skibetriebs. Der Katschberg überzeugt dank seiner Höhenlage von 1.170 bis 2.220 Metern außerdem mit einer garantierten Schneesicherheit sowie 100 Prozent beschneibaren und bestens präparierten Pisten. Die 16 top-modernen Liftanlagen und insgesamt über 70 Kilometer...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen