Reisen
Urlaub: Italien oder Kroatien?

Laut Studie ist Italienurlaub beliebt wie nie: Klagenfurter Experten beobachten heuer vor allem Trend zu Kulturreisen
3Bilder
  • Laut Studie ist Italienurlaub beliebt wie nie: Klagenfurter Experten beobachten heuer vor allem Trend zu Kulturreisen
  • Foto: Pixabay/Gellinger
  • hochgeladen von Verena Polzer

Laut Studie ist der Italienurlaub beliebt wie nie. Die WOCHE hat bei Klagenfurter Reise-Experten nachgefragt.

KLAGENFURT (vep). Wo wollen die Klagenfurter hin? Nach Italien. Eine aktuelle Umfrage des Instituts für Freizeitforschung zeigt, dass so viele Österreicher wie noch nie ihren Haupturlaub in Italien verbringen. 18 Prozent, im Vergleich zu 2017 mit 13 Prozent der zieht es laut besagter Studie nach "Bella Italia". Das ebenso beliebte Urlaubsland Kroatien sinkt hingegen im Vergleich zu 2017 von 21 Prozent auf 15 Prozent. 
Auch beim deutschen ADAC-Test kommt heraus, das der Camping-Urlaub in Italien mit 48 Euro pro Familien-Übernachtung (2 Erwachsene, 1 Kind) Europas preislich den Stockerl-Platz belegt. 
Stimmt das? Laut der Klagenfurter Reisebüro-Expertin Andrea Springer ist das ein temporäres Phänomen: "Wir beobachten seit vielen Jahren einen Trend: Etwa alle zwei Jahre wechseln sich Italien und Kroatien als Lieblingsdestinationen ab, beide sind sehr beliebt." In Kroatien gebe es derzeit viele Investoren, die in die gehobene Hotellerie investieren - der Preis steigt. "Deshalb sind auch Mobile Homes und Appartements sehr gefragt", so Springer. Auch Ingo Hitzenhammer, Chef von "Gruber Reisen" in Klagenfurt, bemerkt keinen signifikanten Anstieg: "Von einem Trend zu Italien habe ich nichts bemerkt. Wir haben grundsätzlich ein hohes Niveau an Italien-
Buchung, das gegenüber dem Vorjahr gleich geblieben ist." Bei ihm am Beliebtesten: Reisen an die Obere Adria. Den leichten "Abfall" zu Kroatien erklärt sich auch er so: "Sicherlich ein Grund ist, dass Kroatien mit seinen Preisen aber auch seinen Bedingungen schlechter geworden ist."

"Liebkind" der Österreicher

Italien ist - Statistik hin oder her - weiterhin ein "Liebkind" der Österreicher, sagt Springer - von Busreisen an die obere Adria bis hin zu Individual- oder Flugreisen nach Süditalien. "Neapel, Sizilien und Sardinien - diese Destinationen lieben die Österreicher", so Springer. 

Zuerst For Forest, dann Venedig

Heuer auffällig gefragt bei Italien-Urlauben sind laut Springer Kunst- und Kulturreisen. "Vor allem zur Biennale in Venedig, aber auch Verona ist beliebt." Heuer anders: "Viele buchen eine Kombireise: Zuerst zu "For Forest" ins Klagenfurter Stadion und dann weiter nach Venedig."
Auch Reise-Experte Hitzenhammer bemerkt einen ähnlichen Trend: "Die Städteurlaube nehmen zu, Mailand zu Pfingsten geht zum Beispiel sehr gut." 

Griechenland ist Nummer Eins

Die Top-Reiseziele? Ungeschlagen bei Springer Reisen auf Platz 1 - Griechenland. "Aber da sind wir ja auch Spezialist", schmunzelt Springer. Gefolgt von derzeit Italien, Kroatien und Spanien. Auch bvei Gruber Reisen ist Griechenland eine Top-Destination: "Wir bemerken heuer einen extremen Trend nach Griechenland. Vor allem gefragt ist der wöchentliche Direktflug ab Klagenfurt nach Rhodos", so Hitzenhammer.

Auch "La lingua italiana" ist gefragt 

Dass Italien als Urlaubsdestination im Dauertrend liegt, bemerken auch Sprach-Experten wie Sandra Schrottenbacher von "Sole lingua" in Klagenfurt. Bei ihr sind neben Schüler- vor allem Erwachsenenkurse gefragt. "Die Menschen wollen im Urlaub etwas verstehen, in italienischen Zeitschriften schmökern und sich mit den Landsleuten unterhalten." „Esattamente per me!“ ist ihr meistgebuchter Erwachsenenkurs. "Es ist ein Individualkurs und für jene interessant, die sich nicht zu fixen Zeiten in einen Kurs setzen können." Schrottenbacher arbeitet mit zwei Partnerschulen in Sizilien und Calabrien zusammen. "Wir skypen oft, damit die Teilnehmer mit Italienern kommunizieren können."
Umgekehrt unterstützt Schrottenbacher auch den Wörthersee-Tourismus in der Kommunikation mit italienischen Gästen. "Ich gebe Italienisch-Kurse an der Wörthersee-Akademie für Hotelmitarbeiter." Auf solelingua.at gibt es übrigens ein "Last Minute"-Urlaubsvokabular.

Autor:

Verena Polzer aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.